Dota (Pressebild: Annika Weinthal)
Dota (Pressebild: Annika Weinthal)

Dota Kehr | Ohrspiel SPEZIAL aus der Isolation

▷ Letzte Änderung: 2020-04-29
By Elisa Beier |
Im Radio:
29. April, 20-21 Uhr
03. Mai, 22-23 Uhr
(Wdh.)

In der FluxMusic-App:
Ab dem darauffolgenden Montag mindestens eine Woche

Im FluxFM Ohrspiel laden wir wöchentlich Musiker*innen und Künstler*innen ins FluxFM-Studio ein und schenken ihnen eine Stunde Sendezeit. Die Sendung gestalten unsere Gäste selbst. Da wird tief in die Plattenkiste gegriffen, persönliche Anekdoten erzählt und Lieblingstracks gespielt.

Diese Woche zu Gast im FluxFM Ohrspiel: Dota Kehr

Sie ist der Hippie der deutschen Musikszene, die Musikerin mit den vielen Namen: Dota, Dota Kehr oder Kleingeldprinzessin. Populär ist die Berliner Liedermacherin vor allem da, wo Musik das Sprachrohr für politische Statements ist: In den Städten mit den großen Unis, den selbstverwalteten Jugendzentren und den Wiesen am Fluss, wo man die Akustikgitarre in die Hand nimmt und drauf los spielt. Ihre Texte: zeitkritisch, klug und poetisch. Belohnt wird sie dafür unter anderem 2011 mit dem Deutschen Kleinkunstpreis – zu Recht. Denn kaum jemand vertont Konsumkritik, Sehnsüchte, aber auch Frohsinn so zärtlich wie Dota Kehr. 2003 trifft Dota nach einer Weltreise auf Jan Rohrbach, Sebastian Vogel und Janis Görlich. Gemeinsam gründen sie Dota und die Stadtpiraten, die sich inzwischen nur noch Dota nennen – an der Musik hat sich inhaltlich aber nichts geändert: Seit jeher bezieht Dota Stellung – solo und als Band – lehnt Plattenverträge ab und produziert ihre Musik in Eigenregie, denn Unabhängigkeit ist ihr wichtig. Auch Konzerte managt sie selbst – da die aber aktuell nicht stattfinden können und wir auf die sympathische Liedermacherin nicht verzichten möchten, haben wir sie für euch im FluxFM-Ohrspiel Quarantäne Spezial ans heimische Mikro geholt.

Tracklist

  • Dota – Orte
  • Altin Gün – Süpürgesi Yoncadan
  • This Is The Kit – Bashed Out
  • Dota – Ganz Kleiner Schwips
  • CéU – 10 Contados
  • EELS – In My Dreams
  • Dota Kehr & Alin Coen – Einem Kinde Im Dunkeln
  • Elliott Smith – Waltz#2
  • Andi Fins – Whatever Works
  • Dota & Moritz Krämer – Neonlicht
  • Unknown Mortal Orchestra – Multilove
  • Lizzo – Juice
  • Dota – Astronaut

 

Sämtliche Ohrspiele hört ihr nicht nur einmal die Woche on air, sondern auch im Endlos-Loop: FluxMusic | Ohrspiel-Stream
Ohrspiel Unsere LieblingsmusikerInnen stellen euch die Songs vor, die sie lieben. Zu jeder vollen Stunde geben sich prominente ModeratorInnen, MusikerInnen oder einfach bunte Hunde die Klinke in die Hand und sind die MusikredakteurInnen ihrer eigenen Sendung. Jeweils eine Stunde lang dürfen sie im Ohrspiel wählen, was gespielt wird und was sie euch darüber erzählen wollen. Alle Infos zu FluxMusic findet ihr hier.

7 Kommentare

  1. Holger Steinbach says:

    Holger

  2. Holger Steinbach says:

    Bin ich blind oder einfach zu alt?
    Ich kann das Ohrspiel (und auch die ganzen anderen) nicht in der FluxMusic-App finden … :-(

    • Hallo Holger! Dauert immer ein bisschen das Hochstellen und aufgrund von Homeoffice sogar ein bisschen länger als sonst leider. Das Ohrspiel findest du in den Highlights. LG aus der Online-Redaktion

    • Caro says:

      Ich kann die Sendung leider auch nicht in der App finden. Wo befinden sich denn die Highlights?

    • Die Highlights sind die Porgrammangebote in den Kreisen. Ganz oben ist der Banner (rechteckig) und darunter kommen kreisförmig die Highlights. Die kannst du auch nach rechts verschieben mit dem Finger und dann findest du das Ohrspiel. LG

  3. avoutta says:

    Geht mir leider genauso )-:

  4. Holger Steinbach says:

    Danke, liebe Sophie …

    Das von DOTA sehe ich jetzt. Aber die alten Ausgaben gibt es nicht mehr als Ohrspiel-Channel … oder?
    Malakoff Kowalski würde zu gerne hören, wie er in dem Ohrspiel von 2raumwohnung am 19. Februar als „guter Freund der Band“ erwähnt wurde und auch eines seiner tollen Stücke zum Besten gegeben wurde …
    Wenn ihr den Mitschnitt hättet, würde ich ihn an Malakoff weiterleiten …

    Danke im Voraus, liebe Grüße und see ya again in better times …
    Holger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.