Melanie Gollin und Heiko Reusch erinnern sich an das Feist-Album. Foto: Sophie Euler
Melanie Gollin und Heiko Reusch erinnern sich an das Feist-Album. Foto: Sophie Euler

Feist – The Reminder | Das große Ganze

▷ Letzte Änderung: 2017-04-28
By Constanze [FluxFM] |
Im Radio:
29. April 2017, 18 Uhr
30. April 2017, 22 Uhr
01. Mai 2017, 20 Uhr
03. Mai 2017, 22 Uhr

Manche Alben sind so wichtig, dass man sie einfach mal am Stück hören muss. FluxFM widmet sich in Das große Ganze den Platten, die jeder im Schrank hat und die wir einfach mal zusammen hören wollen. Den Platten, die bahnbrechend waren, den Debütalben großer Bands und vergessenen Scheiben. Wir spielen sie von vorne bis hinten und zwischendurch erfahrt ihr alles, was ihr über den jeweiligen Langspieler wissen müsst. Diesmal beschäftigen wir uns mit:

Feist – The Reminder

Popstar aus Versehen: Die Songs von Leslie Feist waren schon immer gut, aber dass es 2007 auf einmal alle wussten, daran war ein Werbespot Schuld. Und auf einmal erlangte die Kanadierin Chartplatzierungen, die für Indie-Artists eigentlich utopisch sind.
 

2007 veröffentlicht sie bereits ihr drittes Album The Reminder. Im Gegensatz zum Vorgänger, der noch zur Hälfte aus Coversongs bestand, besteht diese Platte fast ausschließlich aus eigenen Songs. Sie entsteht mit Freunden wie Chilly Gonzales oder Mitgliedern der Band Broken Social Scene, in der Feist auch ab und an mitspielt. Die Schönheit von The Reminder wird allen, die sie hören, schnell klar. Das sind aber trotz Nomminierungen für den Grammy, den Polaris Music Prize und den Juno Award gar nicht so viele. Bis Apple mit dem Song 1234 seinen iPod nano bewirbt. Danach hagelt es Goldschallplatten.

Alles, was ihr zu Feists Durchbruchplatte wissen müsst: diese Wochen bei FluxFM Das Große Ganze.

Moderation / Redaktion

Heiko Reusch
Ist zu hören bei Flux Forward, Auslandsspionage und immer wieder zwischendrin.

… zum Profil

Musikredaktion

Melanie Gollin
Musikredaktion & Programmplanung,
entdeckt neue Musik und kann super Kuchen.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.