Ausschnitt Filmplakat "Kaptn Oskar"

Filme der Woche: Blue Ruin & Kaptn Oskar

▷ Letzte Änderung: 2014-12-11
By Sophie [FluxFM] |

Töten und lieben, oft liegt das im Kino ziemlich dicht zusammen. In dieser Woche brauchen wir aber zwei Lieblingsfilme dafür: In Blue Ruin wird independentmäßig aus Rache gemeuchelt, in Kaptn Oskar hat sich dann ein Berliner Rumhänger-Pärchen sehr lieb.

Blue Ruin

Blue Ruin Filmplakat Dwight ist ein geheimnisvolle Einzelgänger , der am Rande der Gesellschaft in einem Autowrack lebt. Regelmäßig gönnt er sich mal ein warmes Bad in Häusern, deren Bewohner gerade nicht zu Hause sind. Von einer Polizistin, die Dwight gut zu kennen scheint, erhält er eine Nachricht, die sein Leben in neue Bahnen katapultiert: Wade Cleland, der seiner Familie Grauenvolles angetan haben muss, wird aus dem Gefängnis entlassen. Dwight kehrt daraufhin zur Familie und zum Ort seiner Kindheit zurück und will sich an dem ehemaligen Gefängnisinsassen rächen. Da Dwight jedoch absolut kein Profi darin ist, jemanden umzubringen, muss er sich entsprechend ausrüsten und ein Training absolvieren- denn er könnte in Wahrheit nicht mal jemanden aus zwei Meter Entfernung erschießen. Schließlich zettelt Dwight eine Spirale aus Gewalt und Gegengewalt an, die er kaum noch aufhalten kann…

Kai: „Ein Rache-Thriller, gemacht mit den Mitteln des Independent-Kinos, das ist eine ziemlich clevere Kombination. Dwight hat ängstliche Augen und scheint selbst entsetzt zu sein über das, was er da anzettelt. Aber es ist klar, dass die Geschichte nur in einem heftigen Showdown enden kann.“


Kaptn Oskar

Kaptn Oskar Filmplakat Oskar geht’s nicht gut. Seine Exfreundin Alex hat seine Wohnung abgefackelt und nun gammelt er in einem schäbigen Keller vor sich hin. Doch dann trifft er Masha. Ihr geht es auch nicht gut. Immer wieder landet sie mit älteren Männern im Bett, die ihr ausuferndes Bedürfnis nach Nähe nicht stillen können. Gemeinsam kämpfen Oskar und Masha gegen die Einsamkeit und lassen sich durch Berlin treiben. Die Abmachung, keinen Sex miteinander zu haben, bereut Oskar jedoch schnell – spätestens als Alex sich wieder in sein Leben drängt und versucht die beiden auseinander zu treiben. Langsam wird klar, dass eine radikale Entscheidung her muss. Oskar und Masha fahren Zelten. Scheisse.

Kai: „Rumhängen in Berlin – und dabei Themen abarbeiten wie Angst vor Nähe oder, dass es unheimlich sein kann, wenn eine Beziehung eigentlich zu schön ist. Oskar und Masha sind ein süßes Paar, „Kaptn Oskar“ ist situationskomisch und improvisiert, außerdem hat Oskar einen tollen Pullover.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.