"Ein Schotte macht noch keinen Sommer" (Ausschnitt Filmplakat)

Filme der Woche: Traumland & Ein Schotte macht noch keinen Sommer

▷ Letzte Änderung: 2014-11-20
By Sophie [FluxFM] |

Traumland

Heiligabend in Zürich. Tiefster Winter und eine verschneite Großstadt. Männer und Frauen, die in gut situierten Verhältnissen leben.

So zum Beispiel der geschiedene Rolf – er gibt sich alle Mühe, den Kontakt zu seiner Tochter wieder aufzubauen. Und die schwangere Lena, die mit ihrem Mann und dem kleinen Sohn ein scheinbar intaktes Familienleben führt – bis sie im Auto etwas findet. Während die Sozialarbeiterin Judith wie jeden Tag ihren harten Job zu meistern hat, traut sich die verwitwete Spanierin Maria endlich, ihren Bekannten zu einem romantischen Abendessen einzuladen.

Im Laufe dieses einen Tages treffen sie alle auf die 18-jährige bulgarische Prostituierte Mia. Die Begegnungen mit der jungen Frau lassen die Fassaden bröckeln – und nach und nach kommen Lügen, Begehren, Schmerz und die Sehnsucht nach Nähe und echter Verbundenheit zum Vorschein…

Kai: „Eine Erzählung über Einsamkeit, eine andere Art Weihnachtsgeschichte. Man leidet mit vielen mit in diesem Film, aber einige von ihnen werden noch üble Dinge tun. Und wer hier wirklich gerettet werden muss, das erkennt man erst spät – Traumland geht einem ziemlich an die Nieren.“


Ein Schotte macht noch keinen Sommer

Zusammen mit ihren drei Kindern fahren Doug und Abi in die schottischen Highlands, um den 75. Geburtstag von Dougs Vater Gordie zu feiern. Nur ist dem eigensinnigen Schotten alles andere als zum Feiern zumute. Statt sich mit seinen ungleichen Söhnen und deren Eheproblemen in die turbulenten Geburtstagsvorbereitungen zu stürzen, verbringt Gordie den Tag lieber gemeinsam mit den Enkeln an seinem Lieblingsstrand. Und so glänzt ausgerechnet der Jubilar durch Abwesenheit, während nach und nach die schräge Verwandtschaft eintrifft. Was noch keiner der Gäste ahnt: Es wird ein wahrhaft denkwürdiger Tag – und einer der Besten im Leben von Gordie McLeod!

Kai: „Man könnte diesen Film fast mit einer der üblichen Familienkomödien verwechseln. Aber Ein Schotte macht noch keinen Sommer wurde von zwei ganz alten britischen Comedy-Hasen gemacht. Und so macht dieser Film immer wieder schöne Exkurse ins Wahnwitzige und Bösartige – etwa, wenn Töchterchen einen Gasbetonstein namens „Norman“ als Kuscheltier etabliert… Sehr, sehr lustig.“

Redaktion

Kai Kolwitz
Spezialgebiet: Kino-Auskenner.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.