Daniel Koch holding a Vinyl with Melanie Gollin as Florence on the Cover (Fotos: Sophie Euler; Bearbeitung: Elisabeth Demuth)
Daniel Koch und Melanie Gollin (Fotos: Sophie Euler; Bearbeitung: Elisabeth Demuth)

Florence + the Machine – Lungs | Das große Ganze

▷ Letzte Änderung: 2019-08-10
By Elisabeth [Flux FM] |
Im Radio:
18. August 2019, 19 Uhr
20. August 2019, 23 Uhr

Manche Alben sind so wichtig, dass man sie einfach mal am Stück hören muss. FluxFM widmet sich in Das große Ganze den Platten, die jeder im Schrank hat und die wir einfach mal zusammen hören wollen. Den Platten, die bahnbrechend waren, den Debütalben großer Bands und vergessenen Scheiben. Wir spielen sie von vorne bis hinten und zwischendurch erfahrt ihr alles, was ihr über den jeweiligen Langspieler wissen müsst.


Florence + the Machine – Lungs


Eine Frau so groß und himmlisch wie eine Kathedrale, das war Florence Welch schon zu Beginn ihrer Karriere. Und dabei war sie damals, vor zehn Jahren, gerade mal 22 Jahre alt. 2009 erschien mit Lungs ihr beeindruckendes Debütalbum, thematisch zeitlos, märchenhaft und auch ein bisschen blutrünstig, soundtechnisch dramatisch wie ein kleiner Gottesdienst. Eine ganze Dekade leben wir jetzt schon mit Florence & The Machine, wie ist das Debüt der Londonerin gealtert?

Ob es seine Durchschlagkraft behalten halt, das untersuchen Daniel Koch und Melanie Gollin diese Woche in: Das große Ganze.
 



Alle Sendungen (ohne Musik) findet ihr dauerhaft auf Spotify:

[/information]

Musikredaktion

Melanie Gollin
Musikredaktion & Programmplanung,
entdeckt neue Musik und kann super Kuchen.

… zum Profil

Musikredaktion & Co-Moderation

Daniel Koch
Musikredaktion & Co-Moderation
der schwierige Spagat zwischen Hot-Shit-Top-Checkertum und “Opa erzählt vom Krieg (und von den Zeiten, als Nirvana noch neue Alben veröffentlichten)-Musikjournalismus”

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.