Logo brabbl
brabbl - Das Mitbestimmungs-Tool

FluxFM Krautfunding: brabbl

▷ Letzte Änderung: 2014-03-17
By Sophie [FluxFM] |

Name: brabbl
Funktion: Mitbestimmung & Diskussion

Website: info.brabbl.com
Crowdfunding: startnext.de/brabbl
Besonderheit: Genossenschaftsanteile via Croundfunding erwerben

Crowdfunding ist durchaus eine Möglichkeit für Menschen mit guten Ideen, diese auch umsetzen zu können. Uns erreichen regelmäßig Anfragen von jungen Unternehmern, Start-Ups oder auch Privatpersonen, die versuchen Menschen für ihre Idee zu begeistern. Wenn mal eine Idee dabei ist, an der wir nur schwer vorbei kommen, dann stellen wir euch diese in unserer neuen Rubrik: FluxFM Krautfunding vor.

Zarah-Louise Roth stellt hier eine Truppe vor, die nicht weniger als unsere Kommunikation im Internet revolutionieren will: brabbl

links:  Janek Jonas / rechts: Oli Brzoska

links: Janek Jonas / rechts: Oli Brzoska

Janek Jonas ist im normalen Leben Grafikdesigner und Oliver Brzoska eigentlich iOS-Developer. Und hier ist ihr Konzept:

„Die Idee zu brabbl ist, dass wir damit das Mitbestimmungstool der Zukunft schaffen wollen. Und bei Organisationen und Unternehmen soll Mitarbeiterbeteiligung und Mitgliederbefragungen ermöglicht werden.“

brabbl befindet sich aktuell in der Beta-Phase und verfügt über zwei Grundfunktionen.

„Die eine ist, dass man Vorschläge diskutieren, also konkret Argumente für Pro und Contra sammeln kann, die von Nutzern bewertet werden können. So finden auch Leute, die später in eine Diskussion einsteigen, schnell den Einstieg. Die zweite Grundfunktion ist die Umfragefunktion.“

Das kann Doodle auch, aber brabbl kann mehr, sagt Oli Brzoska:

„Es gibt natürlich eine ganze Reihe von Möglichkeiten sich auszutauschen, aber die kranken alle an den gleichen Problemen: sie sind unübersichtlich und man hat nicht diese Pro/Contra-Aufteilung. Und das ist eigentlich unser Kern-Feature: dass man zu jedem Thema und jeder Diskussion schnell sieht, was sind die wichtigen Punkte dafür und was sind die wichtigen dagegen.“

So sieht man meist den aktuellsten Kommentar zuerst, nicht aber den, der am meisten Zustimmung findet. Die Vorzüge erklärt Oli Brzoska am Beispiel „Das perfekte Geburtstagsgeschenk“:

„Man kann verschiedene Geschenk-Vorschläge einstellen und alle, die daran beteiligt sind, können ihre Pro- und Contra-Argumente nennen. Und hinterher hat man eine Übersicht der beliebtesten drei Vorschläge. Die anderen 10 sind da drunter, aber man sieht auf einen Blick: Was wollen die meisten?“

Damit aus einer guten Idee auch ein fertiges Produkt wird, haben die brabbl-Gründer sich bei der Crowdfunding-Plattform Startnext angemeldet.

„Das minimale Ziel, das wir jetzt beim Crowd-Investing erreichen müssen, damit brabbl erfolgreich ist, sind 40.000 Euro.“

Noch vier Wochen läuft das Crowd-Investing – Investing deshalb, weil man nicht einfach nur spendet, sondern ab einem Anteil von 50€ auch Genossenschaftsmitglied werden kann – als solches ist man an allen Gewinnen mitbeteiligt.

Bevor es soweit ist, braucht es aber Unterstützer. Und warum ausgerechnet brabbl?

„Weil ihr damit zum einen helft, die Welt besser zu machen – weil diskutieren im Internet im Moment noch so unübersichtlich ist, dass noch viele gute Argumente untergehen. Außerdem sind wir ein faires Unternehmen, es ist total transparent was wir machen. Das Geld wird nicht für irgendwelche Dienstreisen ausgegeben, sondern ihr könnt mitbestimmen, wofür es verwendet wird.

 

Wenn ihr ein Crowdfunding-Projekt kennt, das wir hier auch einmal vorstellen sollen, oder vielleicht selbst eines gestartet habt, dann meldet euch bei uns. Am besten per Mail an krautfunding@fluxfm.de, dann landet es direkt beim Richtigen. Habt bitte Verständnis dafür, dass wir aufgrund der vielen Einsendungen, nicht alle Projekte vorstellen können.

 

Redaktion

Zarah-Louise Roth
Wortredaktion
Spezialgebiete: Weltverbesserung, Festivals, Essen.

… zum Profil

 

2 Kommentare

  1. Theresa says:

    Hallo,

    ich finde es sehr schön, dass ihr die neue Kategorie Krautfunding auf FluxFM eingeführt habt, das gibt den Initiatoren noch einmal mehr Aufmerksamkeit für ihre Vorhaben!
    Wenn ihr dafür spannende Projektvorschläge braucht kann ich euch hier gerne regelmäßig mit Projekten von Startnext versorgen.
    Ihr könnt mir dazu gerne einfach ein Mail schreiben.

    viele Grüße,
    Theresa

  2. Hallo Theresa!
    Danke für dein Feedback, denn erstens ist es positiv ;) und zweitens haben wir dadurch erst bemerkt, dass wir noch gar keine „Anlaufstelle“ für unsere Rubrik Krautfunding genannt haben. Ist jetzt da, im gelben Kasten am Ende des Artikels. Also: Wenn du interessante Projekte vorschlagen möchtest, kannst du das gerne per Mail an krautfunding@fluxfm.de tun. Wir sind gespannt! Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.