gee and the kids_RSPX, Foto: Matthias Gephart

FluxFM Krautfunding: Disturbanity

▷ Letzte Änderung: 2014-04-09
By Sophie [FluxFM] |

Name: Disturbanity Graphics
Idee: Künstlerbuch RARE SHOTS ON PLANET X

In unserer Rubrik FluxFm Krautfunding stellen wir euch Leute vor, die kreativ sind, gute Ideen haben und ein bisschen finanzielle Hilfe bei der Umsetzung brauchen. Heute geht es um ein Buch, das alle begeistern soll, die sich für Illustration, Typografie, Graffiti, Collagen und Fotografie interessieren. Zarah-Louise Roth hat den Künstler und Grafiker Matthias Gephart für euch getroffen.
 

Matthias Gephart und sein Label stehen für eine gekonnte Mischung aus Grafik, Illustration, Graffiti und Fotografie. Der Name des Labels: Disturbanity

„Der Grund für diesen Begriff war, dass ich nach einem Terminus gesucht habe, der das beschreibt, was mich besonders fasziniert, was mich inspiriert. Und das ist oftmals das, was andere Leute im urbanen Raum stört. Sei es Graffiti, seien es Oberflächen die irgendwie komplett mit Tags und abgerissenen Plakaten zugehauen sind – woraus sich meines Erachtens aber immer sehr interessante Collagen ergeben. Und was den einen stört, ist des anderen Freude.“

Gepharts neueste Idee: Ein Künstlerbuch über seine Arbeit herauszubringen. Rare Shots on Planet X soll ein opulenter Streifzug durch die visuelle Welt abseits des Mainstreams werden. Es geht um Underground und zeitgenössische Kunst.

Duisburg Pano & Buch, Foto:  Matthias Gephart

Duisburg Pano & Buch, Foto: Matthias Gephart

Von den meisten Verlagen bekam er Absagen, sein Name sei nicht groß genug für eine Monographie. Also sammelt er seit Ende März Geld für seine Herzensangelegenheit auf startnext. Das läuft gut bisher – schließlich hat er viele Fans.

„Ich weiß, dass es viele Leute gibt, die meine Sachen lieben. Selbstverständlich weiß ich Banksy ist Banksy und Matthias Gephart ist Matthias Gephart. Matthias Gephart will aber auch ein Buch machen und hat auch allerhand schönes Material, aus einer langen Zeit…“

The New Home_PP

The New Home_PP, Foto: Matthias Gephart

Zwei Jahrzehnte Matthias Gephart auf 220 Seiten, dazu ein schickes Heft mit Wand-Postern. Erscheinen soll es beim Kunst-Verlag Kettler, der regelmäßig Preise abstaubt. 90 % der angestrebten 5000 Euro sind bereits gesammelt, aber Gephart hat auch eng kalkuliert.

„Wenn das Buch überfinanziert wird, was sehr schön wäre, kann ich eben auch noch eine Übersetzerin bezahlen, denn das Buch soll zweisprachig erscheinen. Und dann kann ich auch noch Autorenhonorare zahlen, denn es gibt einen Kunstwissenschaftler, der gerne was schreiben möchte.“

Gephart_Heart_Erstschlag

Gephart_Heart_Erstschlag, Foto: Matthias Gephart

Das Besondere an Matthias Gepharts Style: Er überschreitet Grenzen.

„Das Buch ist für Leute gemacht, die sich für die Entwicklung von Kulturen miteinander und das Vermischen von Kulturen untereinander interessieren.“

Oder eben für alle, für die Kunst, Punkrock und Graffiti keinen Widerspruch darstellen:

„Werte FluxFm-Hörer! Es spricht zu euch Matthias Gephart von Disturbanity Graphics. Und ich hab jetzt die Gelegenheit, euch zu bitten, mich zu unterstützen. Bisher haben mich überwiegend Freunde, die mich persönlich kennen und meine Arbeit schon lange kennen, supportet, was ich Hammer finde. Wenn ich diesen Freundeskreis jetzt noch ein wenig erweitern könnte, dann wird das Ganze geschafft. Ihr macht das! Vielen, vielen Dank!“

Bis zum 7. Mai könnt ihr Matthias Gephart noch unterstützen.

 

Wenn ihr ein Crowdfunding-Projekt kennt, das wir hier auch einmal vorstellen sollen, oder vielleicht selbst eines gestartet habt, dann meldet euch bei uns. Am besten per Mail an krautfunding@fluxfm.de, dann landet es direkt beim Richtigen. Habt bitte Verständnis dafür, dass wir aufgrund der vielen Einsendungen, nicht alle Projekte vorstellen können.

 

Redaktion

Zarah-Louise Roth
Wortredaktion
Spezialgebiete: Weltverbesserung, Festivals, Essen.

… zum Profil

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.