FluxFM Krautfunding: Wohin kleiner Bruder?

▷ Letzte Änderung: 2014-07-22
By Diana Hagenberg [FluxFM] |

Name: Wohin kleiner Bruder?
Website: facebook/wohinkleinerbruder
Crowdfunding: startnext.de/wohinkleinerbruder

In der Rubrik FluxFM Krautfunding stellen wir euch Crowdfunding-Projekte vor, die uns begeistern. Diesmal geht es um HipHop und echte Berliner Geschichten von der Straße. Und ums Erwachsenwerden. Zarah- Louise Roth hat sich mit einem jungen Grafiker getroffen, der seinen Job an den Nagel gehängt hat, um seinem Traum zu folgen: aus den Geschichten seiner Jugend festzuhalten, als einzigartige Mischung aus Comic, Film, Hörbuch und Buch.


„Hallo, ich bin Yankoo. Ich habe vor drei Jahren angefangen, ein Comic zu zeichnen. Dann habe ich auf einmal angefangen, zu schreiben. Dann habe ich dazu noch angefangen, Musik zu machen und jetzt möchte ich das alles miteinander verbinden – in einem Multimedia-Buch oder einer Multimedia-App.“

Wohin kleiner Bruder? erzählt die Erwachsenwerd-Geschichte von Dongsaeng mitten im Berlin der 90er Jahre. Der Junge aus Moabit biegt auf der Suche nach dem richtigen Weg falsch ab, kommt mit Kriminalität, Gewalt und Drogen in Kontakt. Doch er merkt, dass er zu mehr bestimmt ist, als zu einem Leben als Kleinkrimineller. Yankoo:

„Diese Entwicklung, die man dort als Junge hat, wenn man merkt, dass man einen neuen Weg einschlagen muss, versuche ich zu beschreiben. Das hat irgendwie den Ausschlag des ganzen Projekts gegeben. Ich saß 10 Jahre in Grafikbüros und Agenturen und irgendwann dachte ich: Ich muss jetzt einen neuen Weg einschlagen.“

Yankoo

Yankoo

Vor drei Jahren schmeißt Yankoo Sun seinen Job als Grafiker hin – und widmet sich nur noch der Geschichte. Mit dem Multimedia-Projekt will er einer Jugend, die keinen Bock hat auf Bücher, das Lesen schmackhaft machen:

„Ich selber fand Lesen immer richtig langweilig. Ich wusste aber immer, das Lesen eine gute Sache ist. Was ich mit dem Projekt schaffen möchte ist, Lesen auf andere Art und Weise genau an solche Kids – wie ich auch eins war – ranzubringen.“

Nämlich mit einem Enhanced- E Book, also einer Multimedia-App. 300 Seiten E-Buch, 6 Stunden Hörbuch und zwei Comics, animiert oder klassisch auf jeweils 31 Seiten. Dazu feinste Musik von vielen Berliner Künstlern. Yankoo:

„Sido war so nett und hat das Intro für mein Crowdfunding-Video gesprochen. Ich hab damals für ihn den Myspace-Auftritt gemacht und ein paar Internetvideos gebastelt und mein Kumpel Paul NZA produziert seine Alben. Ich komme eben aus dem HipHop-Genre und kenne viele von denen.“

Wie den deutsch-türkischen R’n’B-Star Muhabbet oder DJ Daniel Dreier. Nachdem Yankoos eigenes Erspartes drei Jahre lang in das Projekt geflossen ist, ist das Comic gezeichnet und animiert und das Buch ist auch fertig. Nun braucht er noch Unterstützung – für die App und für die Produktion. Yankoo:

„Rein finanziell geht es um die Kosten für die Studiogagen – die Musiker und Sprecher müssen auch Geld bekommen. Ich plane bei dem Crowdfunding wirklich keinen einzigen Cent für mich.“

Über 4000 von den erhofften 10.000 Euro sind schon zusammengekommen. Als Dankeschön für Unterstützer gibt es individuelle Poster, Meet & Greets mit diversen Hip Hop-Stars – und gratis gutes Karma dazu. Das schönste Dankeschön für Yankoo ist jetzt schon das Feedback, dass er bekommt.

Noch knapp drei Wochen könnt ihr Yankoo Sun auf Startnext nochunterstützen. Wenn alles läuft wie geplant, kommt die Multimedia-App zu „Wohin kleiner Bruder?“ Anfang nächsten Jahres auf den Markt.

Redaktion

Zarah-Louise Roth
Wortredaktion
Spezialgebiete: Weltverbesserung, Festivals, Essen.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.