alternativ
Mighty Oaks

FluxFM Popkultur Kompakt Vol.2: DAS FESTIVAL!

▷ Letzte Änderung: 2014-01-16
By Diana Hagenberg [FluxFM] |

Wir bringen unsere zweite Compilation raus: FluxFM Popkultur Kompakt Vol.2! Das wird gefeiert und zwar an drei Abenden im FluxBau mit Konzerten von jeweils zwei tollen Bands, die auf der CD vertreten sind. Und zusammengenommen heißt das Ganze dann FluxFM Popkultur Kompakt Vol.2: DAS FESTIVAL!! Um 21h geht’s immer los, rein kommt ihr über unsere Gästeliste – und um da drauf zu kommen, macht ihr Folgendes:

 

FluxFM Popkultur Kompakt Vol.2

Für jedes der 3 Konzerte, bei dem ihr dabei sein wollt, schickt ihr einfach eine Mail an win@fluxfm.de mit dem Betreff “FluxFM Popkultur Kompakt Vol.2: DAS FESTIVAL! + dem Datum des gewünschten Konzerts”. Wer auf der Gästeliste steht, bekommt zur Bestätigung eine Mail zurück.

 

Die Compilation erscheint am 31. Januar 2014 – und hier könnt ihr FluxFM Popkultur Kompakt Vol.2 ordern.

 


 

Und hier das LineUp:

FluxFM Popkultur Kompakt Vol.2: DAS FESTIVAL!

 

23.1.2014:
The Animen
Paper & Places

29.1.2014:
DENA
Thomas Azier

30.1.2014:
grandjean
Mighty Oaks

FluxBau
Pfuelstr. 5, 10997 Berlin
Beginn: immer 21h

 


Mittwoch, 23. Januar

The Animen

Die Schweiz besteht ja angeblich nicht nur aus Käse, Skigebieten und Pünktlichkeit. Den Gegenbeweis nämlich treten seit einiger Zeit mehrere FluxFM-Herzkünstler an: Sophie Hunger, My Heart Belongs To Cecilia Winter oder Pablo Nouvelle, um nur einige zu nennen – im Alpenstaat gibt’s ganz offensichtlich auch tolle Musik. Und da reihen sich The Animen ein: die sehen zwar britisch aus (und klingen auch so), singen aber auf Französisch zu ihrem Indie-Rock’n’Roll. Das Quintett fabriziert nicht nur schnörkellose Songs aus der Abteilung Mando Diao oder Libertines – sondern macht das Ganze auch noch mit subtilem Witz und je einem Schuss Country und Soul. Auf zwei EPs und einem Album haben sie das in ihrer Heimat bereits bewiesen. Jetzt fehlt nur noch die Eroberung Rest-Europas. Hopp Schwiiz!

 

Paper & Places

Fast immer, wenn eine neue Indie-Band aus Deutschland ein Album rausbringt, hat Sir Simon Frontzek etwas damit zu tun. So auch diesmal wieder, beim Debüt von Paper & Places, wo Frontzek den Produzenten gab. Das Trio ist das neueste Signing von Thees Uhlmanns-Label Grand Hotel van Cleef und klingt auch so. Einfacher Indie-Pop, der als unpeinlich und seifenblasenbunt angepriesen wird. Ziemlich gut, die Jungs aus Regensburg – weshalb wir sie auch direkt eingeladen haben!

 


Mittwoch, 29. Januar

DENA

Beim Namen DENA denken manche an die “Deutsche Energie Agentur”. Wir eher an Denitza Torodrova, ein Wahlberliner-Mädchen mit wilden Haaren und breitem Lächeln, das uns mit einem Mix aus 90er R’n’B, HipHop und Balkan-Beats durchdrehen lässt – mit ordentlich Feuer im Hintern aber natürlich auch eine Art von Energie-Agentur. Musiker wie Erlend Øye zählen zu ihren Fans, auch international hat sie bereits einen Fuß in der Tür. Im Jahr 2012 trat sie auf dem FluxFM-Sommerfest im Festsaal Kreuzberg auf – spätestens seit damals sind wir Fans. Jetzt freuen wir uns aber erst mal auf ihr heißersehntes Debütalbum Flash.

 

Thomas Azier

Thomas Azier kommt aus Holland und wohnt seit längerem in Friedrichshain – allzu weit bis in den FluxBau hat er’s also auch nicht. Im letzten Jahr hat er seine 1. EP veröffentlich – und derzeit arbeitet er an einem Album. Wir hoffen das beste und vermuten stark, dass wir schon neues Material von ihm zu hören bekommen werden!

 


Donnerstag, 30. Januar

grandjean

„Die großen Dramen erscheinen dem bloßen Auge meist gar nicht so groß, denn sie sind einfach und unscheinbar.“ – zugegeben, eine ganz schön elegante Art auszudrücken, dass es “nicht auf die Größe ankommt”. Aber so ist der dänischer Singer/Songwriter Nikolaj Grandjean, kurz grandjean, und so klingt auch seine Musik: die Dramen passieren da eher im Stillen. Nachdem er vor seiner Solokarriere noch bei verschiedenen dänischen Top10-Acts spielte, hat er mit seinen filigranen, folkigen Songs jetzt seinen eigenen Stil gefunden, mit dem er uns im Sommer 2013 bei einem Besuch auf der FluxFM-Terrasse sofort verzaubert hatte. So ganz ohne Drama. Aber mit ordentlich Größe.

 

Mighty Oaks

Was für ein tolles Jahr für die Mighty Oaks aus Berlin. Und 2014 wird wohl noch besser. Das Trio (bestehend aus einem Ami, einem Italiener und einem Engländer) hat ihr Debüt-Album fertig eingespielt. Zur Zeit sind sie in Amerika unterwegs, um dort das Video zur Single „Brother“ zu drehen. Ab März geht es dann für Ian, Claudio und Craig auf ausgedehnte Tour durch die USA und Europa. Es ist zwar noch ein bisschen hin, aber am 13. April spielt das Indie-Folk-Trio dann im Lido, präsentiert von FluxFM. Wer es bis dahin nicht aushält, oder es lieber intim mag, der kommt am 30. Januar einfach in den FluxBau!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.