Ferdinand von Schirach (c) Michael Mann
Ferdinand von Schirach (c) Michael Mann

FluxFM Spreeblick mit Ferdinand von Schirach

▷ Letzte Änderung: 2014-08-11
By Frank [FluxFM] |
Im Radio:
17. August 2014, 10 Uhr
18. August 2014, 22 Uhr

Einmal wöchentlich lädt Johnny Haeusler – Grimme-prämierter Betreiber des Weblogs Spreeblick und Gründer der Konferenz re:publica – in seiner Sendung einen Gast zum Diskurs über Pop, Gesellschaft und Politik ein. In entspannten Gesprächen lässt Johnny seine Gäste berichten, wie sie zu dem wurden, was sie heute sind. FluxFM Spreeblick beweist der Hörerschaft, dass nur wenige Lebenswege die einer geradlinigen Karriere sind und macht Mut, dem eigenen Herzen zu folgen. Diese Woche zu Gast ist ..

Ferdinand von Schirach

1964 wird Ferdinand von Schirach als Sohn eines Kaufmanns in München geboren. Mitte der 90er Jahre schließt er sein Studium und Referendariat ab – von Schirach ist Anwalt – spezialisiert auf Strafrecht. Relativ schnell erklären ihn die Medien zum „Promi-Anwalt“. Seine Mandanten reichen vom BND-Spion bis zur Familie des verstorbenen Klaus Kinski. 2009 veröffentlicht Ferdinand von Schirach im Alter von 45 Jahren sein erstes Buch: „Verbrechen„. Darin enthalten sind Kurzgeschichten, die angeblich auf Fällen aus seiner Kanzlei beruhen. Das Buch wird ein Bestseller.

Mit seinen Erzählbänden – neben „Verbrechen“ auch „Schuld“ – hat Ferdinand von Schirach es geschafft, zu einem der erfolgreichsten deutschen Schriftsteller zu werden. Auch international werden seine Bücher zu Bestsellern. Von der britische Tageszeitung Independent bis zur New York Times gibt es positive Kritiken und Preise. Die ersten Geschichten werden verfilmt. Von Schirach schreibt weiter sowohl Bücher, als auch Essays für den Spiegel. Ferdinand von Schirach lebt und arbeitet als Strafverteidiger und Schriftsteller in Berlin.

Ferdinand Schirach (r.) und Johnny Haeusler / Foto: Sophie Euler

Ferdinand Schirach (r.) und Johnny Haeusler / Foto: Sophie Euler

Wir freuen uns auf ein interessantes Gespräch zwischen Johnny Haeusler und Ferdinand von Schirach von 10-12h am Sonntag auf FluxFM. Die Wiederholung gibt’s dann am Montag, 22-24h im Programm – und danach auch hier online, aus rechtlichen Gründen „nackt“, d.h. ohne Musik, nochmal zum Nachhören, bzw. als Podcast:

Spreeblick als Podcast? Hier den Feed direkt von uns abonnieren!

Moderation

Johnny Haeusler
Blogger & coole Sau.
Moderiert FluxFM Spreeblick.

… zum Profil

Spreeblick Redaktion

Verena Kriz
Spreeblick-Redaktion

… zum Profil

Ein Kommentar

  1. Paul P. says:

    Danke für diese wunderbare Sendung heute! Ich habe mich wieder das erste mal seit langem hingesetzt und bewusst Radio gehört. Es war sehr informativ, lustig und inspirierend!

    Grüße aus Kreuzberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.