Ballgefühl und Poesie des Fussballs im Lesen und lesen lassen Spezial (Foto: Ann-Kathrin Canjé)

Fussball Spezial | Lesen und lesen lassen

▷ Letzte Änderung: 2018-06-11
By Jakob |
Im Radio:
12. bis 18. Juni 2018
“Ballgefühl” herrausgegeben von Brigitte Ebersbach und Sascha Simon


Fußball ist längst keine Männerdomäne mehr. 11 Autorinnen haben über Fußball geschrieben – literarisch, journalistisch und vor allem: fachgerecht. Eine leidenschaftliche Liebeserklärung an den schönsten Sport der Welt. In Ballgefühl herausgegeben von Brigitte Ebersbach und Sascha Simon beim ebersbach & simon.

Fazit von Jörg Petzold:
“Ich kann mir nicht helfen: bei dem Vielen, was ich über Fußball gelesen habe, lese ich neben ein paar wenigen Männern am allerliebsten – Frauen, die über Fußball schreiben. Das bestätigt sich auch in diesem Buch. Der große Sachverstand ist eingebettet in einen tollen Stil und in viel Humor und Lässigkeit – und das macht mir am meisten Spaß! Also in Hinblick auf die WM mein Tipp: den Frauen zuhören und die Frauen lesen!”


 


“Poesie des Fussballs” herrausgegeben von Stefan Krankenhagen und Heiko Rothenpieler


Es ist eine Geschichte von Blutgretschen, Schwalbenkönigen und Flankengöttern. Kaum ein Sport hat so viel neudeutsche Poesie erzeugt wie der Fußball. In 30 Beiträgen geht’s mit viel Humor und pikanten Details um Entstehung, Umstände und Urszenen dieser Begriffe. In: Poesie des Fussballs herausgegeben von Stefan Krankenhagen und Heiko Rothenpieler bei Blumenbar.

Fazit von Jörg Petzold:
“Die schönsten Phrasen und Begriffe des deutschen Fußballs werden hier mit Humor und Detailkenntnis erläutert. Damit läuten wir hier bei lesen und lesen lassen den Flux-Weltmeisterschaftswahnsinn ein – mit einem Buch für all jene, die mitreden können oder sogar ironiefähig werden wollen.”


 


Redaktion

Jörg Petzold
Spezialgebiet: Lesen und lesen lassen.

… zum Profil

Redaktion/Moderation

Aysche Wesche
Wortredaktion
Spezialgebiet: Stadtleben, Politik und Kultur.
… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.