FUTURZWEI: Fahrwerk

▷ Letzte Änderung: 2014-10-06
By Frank [FluxFM] |
Im Radio:
6. bis 12. Oktober 2014

Liebesbriefe, Baupläne, sensible Technik oder vergessene Schlüssel, alles was sicher und schnell ankommen soll, transportiert Fahrwerk – das Berliner Kurierkollektiv. Gefahren wird immer CO2-neutral, auch große Sendungen mit dem Lastenrad und noch größere mit einem Elektroauto. Im Kollektiv wird gemeinsam über die Bezahlung und anstehende Investitionen entschieden – so wird für ein solidarisches Arbeitsklima gesorgt. Zufriedene Kurier, zufriedene Kunden. Die ganze Geschichte:

… von Jörg Petzold schon mal kurz an-erzählt:


 

f2logoklein .. und ganz ausführlich -demnächst- bei FUTURZWEI.org – Geschichten vom guten Umgang mit der Welt.

Hintergrund:

Zwischen tonnenschweren LKW, Transportern, Bussen und weiteren Neuheiten auf dem Vebrennungsmotormarkt, die jeweils von professionell lächelnden Hostessen flankiert werden, stehen bei der IAA in Shirt und Jeans die Vertreter der Fahrradbranche als Exoten und Botschafter einer eigentlich viel zu einleuchtenden Alternative: 51% aller motorischen Transporte in europäischen Städten könnten auch auf Lastenräder verlegt werden, so steht es in der cyclelogistics-Studie aus dem Frühjahr 2014.

Lastenräder sind mitunter für 200 Kilo und mehr ausgelegt, was im Zweifelsfall mit Unterstützung eines E-Bike-Antriebs auch für den Fahrer noch gut zu bewältigen ist. Auch mit technischer Unterstützung ist das Lastenrad noch die günstigere und in jeden Falle auch co2-ärmere Alternative. Man kennt das von Sushi- und Pizzaboten in Friedrichshain. Das Modell hat aber deutlich mehr Potenzial auch für andere Transportgüter, besonders in großen Städten wie Berlin.

Redaktion

Jörg Petzold
Spezialgebiet: Lesen und lesen lassen.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.