Foto: Joseph Kadow

Giant Rooks | Ohrspiel

▷ Letzte Änderung: 2020-12-02
By Elisa Beier |
Im Radio:
02. Dezember 2020, 20-21 Uhr
06. Dezember 2020, 22-23 Uhr (Wdh.)

In der FluxMusic-App:
Ab dem darauffolgenden Montag mindestens eine Woche

Im FluxFM Ohrspiel laden wir wöchentlich Musiker*innen und Künstler*innen ins FluxFM-Studio ein und schenken ihnen eine Stunde Sendezeit. Die Sendung gestalten unsere Gäste selbst. Da wird tief in die Plattenkiste gegriffen, persönliche Anekdoten erzählt und Lieblingstracks gespielt.

Diese Woche zu Gast im FluxFM Ohrspiel: Giant Rooks

Frederik Raabe und Finn Schwieters verbindet mehr als nur Familie – es ist die Musik, die das Band zwischen beiden stärkt. Und weil sich die Leidenschaft noch besser ausleben lässt, wenn Freunde dabei sind, gründen die Cousins 2014 mit Finn Thomas, Jonathan Wischniowski und Luca Göttner eine Band: Giant Rooks. Fünf junge Männer aus Hamm, gerade mal so volljährig, stehen am Anfang einer internationalen Karriere. Dass sie nur wenige Jahre später den 1Live-Krone Förderpreis und den Preis für Popkultur als Hoffnungsvollster Newcomer eintüten, erwarten sie wohl selbst nicht. Dass sie über unzählige Bühnen bespielen werden und ihre Musik vom Streaming-Giganten Spotify für eine globale Werbekampagne genutzt wird, wohl noch weniger. 2015 veröffentlichen die Giant Rooks ihre erste EP und klingen schon damals weitaus erwachsender als sie eigentlich sind. Dabei haben gerade mal zwei der Bandmitglieder das Abitur erfolgreich bestanden, der Rest drückt noch die Schulbank. 5 Jahre und drei EPs dauert es, bis die Giant Rooks ihr lang ersehntes Debütalbum „Rookery“ im August dieses Jahres veröffentlichten. Und – wer hat, der kann: Anstatt der klassischen Listening-Party gibt es eine exklusive Record Release Show: live im Tempodrom in Berlin und per Onlinestream.
Bei uns geben die Giant Rooks erneut den Ton an! Denn eine Stunde lang spielen sie für euch ihre aktuellen Lieblingssongs – im FluxFM-Ohrspiel.

Tracklist

  • SAULT – Wildfires
  • Dominic Fike – Politics & Violence
  • Dave – Streatham
  • Glass Animals – Heat Waves
  • Amilli – Green Eyes
  • STORMZY – AUDACITY (feat. HEADIE ONE)
  • Taylor Swift – my tears ricochet
  • The Japanese House – Dionne (feat. Justin Vernon)
  • Kehlani – Grieving (feat. James Blake)
  • Khruangbin – So We Won’t Forget
  • Big Thief – Two Hands
  • Tamino – Indigo Night

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.