Herrenmagazin (Foto: FluxFM)

Herrenmagazin | Ohrspiel

▷ Letzte Änderung: 2015-08-03
By Raoul [FluxFM] |
Im Radio:
2. August 2015, 19 Uhr
4. August 2015, 19 Uhr
5. August 2015, 22 Uhr
 
Im Ohrspiel-Stream:
13. Juni 2016, 4 Uhr
14. Juni 2016, 22 Uhr
15. Juni 2016, 19 Uhr
16. Juni 2016, 16 Uhr
17. Juni 2016, 13 Uhr
18. Juni 2016, 10 Uhr
19. Juni 2016, 7 Uhr

Auf die Frage, wie Herrenmagazin (>> FluxFM-Interview) damals eigentlich einen Plattenvertrag bekommen haben, antwortet die Hamburger Band ganz unverhohlen: „Weil alle Rasmus kannten.“ Gemeint ist Schlagzeuger Rasmus Engler, der sich als Schreiber für die Intro und durch erhöhte Aktivitäten in den Kneipen der Hansestadt bereits einen Namen gemacht hatte. So auch bei Timo Sauer von Schrottgrenze, der für die Band ein gutes Wort bei seiner Plattenfirma einlegte und ihnen einen Vertrag verschaffte.

Dabei wollte man sich nach der Gründung im Jahre 2004 gar nicht gleich als professionelle Band etablieren. Den Herren fiel einfach eine Menge in den Schoß, zum Beispiel wahnsinniges Talent. Laut Eigenaussage der Band hatte man dadurch wenigstens die Muße, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: Alkohol. So lassen sich Herrenmagazin bis 2008 Zeit, um das erste Album Atzelgift zu veröffentlichen – und das hat es in sich. Ihre unzufriedenen Texte haben durchschauende Tiefe, sind ebenso poetisch wie verständlich – aber vor allem sind sie eines: frustriert!

Im Laufe von vier Alben sind Herrenmagazin nun ruhiger und reflektierter geworden. Der verzerrte Punk der Anfangstage ist zugunsten eines melancholischen, Singer-Songwriter-basierten Indie-Pop in den Hintergrund getreten. Unter Vertrag sind sie nach diversen Wechseln der Plattenfirmen nun dort, wo sie am besten hinpassen: Beim Grand Hotel Van Cleef, dem Label von Marcus Wiebusch und Thees Uhlmann.

Herrenmagazin gelten als eine der unaffektiertesten deutschen Bands und haben im besten Sinne keine Ahnung von Selbstinszenierung – das brachte ihnen schon Komplimente wie „die normalste Band der Welt“ ein. Letztes Jahr wurde ausgelassen das 10-jährige Bandjubiläum gefeiert. Am 7. August erscheint das vierte Album Sippenhaft. Könnte also schlechter laufen für die Hamburger. Jetzt stellen euch Sänger Deniz Jaspersen und Schlagzeuger Rasmus Engler von Herrenmagazin erst mal ihre Lieblingssongs vor.
 

Tracklist

1. Maritime – Someone Has To Die
2. Courtney Barnett – Depreston
3. Fred Thomas – Bad Blood
4. Kevin Morby – The Ballad Of Arlo Jones
5. Lionel Richie – Say You, Say Me
6. Roxy Music – More Than This
7. Spoon – Rainy Taxi
8. Matthew E. White – Take Care My Baby
9. The Flaming Lips – Fight Test
10. Love A – Trümmer
11. Tom Waits – Hang Down Your Head
12. Guided By Voices – The Best Of Jill Hives

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.