„Ja Ja Ja“ – mit Kid Astray, Eva & Manu und DNKL am 12. Februar 2015 im FluxBau

▷ Letzte Änderung: 2015-01-12
By Sophie [FluxFM] |

jajaja Feb_klein Ja Ja Ja Music ist eine Online-Musikplattform, Festival und Clubnacht, die seit 2009 in London stattfindet. Mehr als 120 nordische Künstler sind dort bisher aufgetreten – für die meisten von ihnen war es die erste London Show und tonangebend für eine zukünftige internationale Karriere. Ja Ja Ja ist ein pan-nordisches Langzeitprojekt von Music Export Denmark, Music Finland, Iceland Music Export, Music Norway und Export Music Sweden, um die Entwicklung und das Wachstum der nordischen Musikindustrie zu fördern.

Ja Ja Ja wählt monatlich neue, vielversprechende Talente aus den nordischen Ländern aus – und präsentiert diese dem Berliner Publikum live, jeden zweiten Donnerstag im Monat. Am 9. Oktober ging’s los mit der neuen Clubnacht – präsentiert von Nothing But Hope and Passion und .. äh, uns. Und seit Oktober 2014 jetzt also regelmäßig bei uns im FluxBau!

Nachdem Ja Ja Ja im vorangegangen Jahr mit drei ausverkauften Events erfolgreich sein warmes Nest in Berlin einrichten konnte, freuen wir uns euch im Februar eine neue Ausgabe mit drei aufstrebenden Nordlichtern zu präsentieren. Am 12. Februar 2015 werden folgende vielversprechende Musiker mit viel Liebe auf die Bühne geträufelt:


Kid Astray (NO)

Kid Astray (press)

Pulling from a range of influences as varied as Katy Perry, Stevie Wonder, hip-hop, and Foster the People (!), Kid Astray create instantly catchy dance-pop with hooks and harmonies“ – Noisey US

Norwegens sechsköpfige Motley Crew Kid Astray gehören derzeit zu den wohl interessantesten Eigenbrötlern des sogenannten Skandinavienpops. Mit inbegriffen hier sind ein ehemaliger Junior Golfmeister, ein italienisches Vogue Model und Piano Wunderkund, alle in ihren späten Teenie-Jahren/ frühen Twenties, die mit ihrer Unbekümmertheit und Elan jede Live-Show zu einem bunten Fest umfunktionieren. Benjamin Giørtz, Elizabeth Wu, Alex Meek, Even Steine, Håkon Carlin und Jakob Bechmann haben vielleicht gerade mal die Schule beendet, aber das gelebte Musikstudium hat sie bereits auf verschiedenste Summerfestivals gebracht und Lob von internationalen Namen wie Rolling Stone, Radio 1, Noisey und The Guardian herausgekitzelt. Ohrwürmer sind hier garantiert.


Eva & Manu (FI)

Eva & Manu (Press)

Die Geschichte von Eva & Manu ist fast zu schön, um wahr zu sein.“ – Rolling Stone Magazin

Nachdem das finnisch-französische Duo Eva & Manu ihr Debutalbum 2012 veröffentlichte, fand die Band sofort ihren Platz in der finnischen Musikszene. Kritiker und Publikum fingen gleichermassen sofort an ihren puren und eingängigen Pop zu lieben. Als Krönung wurde das Duo sogar in der Kategorie ‚Best New Act“ für den Finnischen Grammy nominiert. In Deutschland wurde das sympathische Duo im ZDF Morgenmagazin vorgestellt und Magazine wie Rolling Stone und Mercedes Benz Magazin begeisterten sich an dem frischen und fast schon kindlich-naiven Pophymnen. Jetzt ist bereits das zweite Album ‚Cinnamon Hearts‘ erschienen und sowohl Tastemakermagazine wie Kaltblut oder NBHAP, also auch etablierte Radiosender wie FluxFM sind den beiden Finnen komplett verfallen.


DNKL (SE)

DNKL

Utterly intoxicating and just a little bit unnerving…“ – The Line Of Best Fit

Es waren aufregende 12 Monate für das schwedische Trio DNKL. Aus ihrem Göteborger Kellerstudio Ende 2013 herausgestolpert gekommen, hat sich das Trio zum neuen Hype der internationalen Bloggerszene gemausert. Relevante Stimmen wie DIY, The Guardian konnten ihre Aufregung kaum fassen und auch die größeren europäischen Musikfestivals wie Roskilde, Way Out West und Berlin Music Week haben die Band sicherheitshalber gleichmal eingeladen, so dass die Band im Laufe des Jahres eine ordentliche Fanbase aufbauen konnte. THE FADER beschreibt DNKLs zweite Single ‚Battles‘ als “best-of-both-worlds bridging M83’s earlier synth work and later rock styling” and Notion Magazine als „pop done right“. DNKLs offizielle Debüt-EP Wolfhour ist bei US Label Sugarcane Recordings erschienen.

Ja Ja Ja
Donnerstag, 12. Februar 2015, 20 Uhr

FluxBau
Pfuelstr. 5 (zweiter Hofeingang, Spree)
10997 Berlin

Tickets
5 Euro für Mitglieder ansonsten 7 Euro

Kid Astray (NO)
Eva & Manu (FI)
DNKL (SE)

RSVP auf Facebook

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.