header ja ja ja

JA JA JA – mit Sandra Kolstad, Mikko Joensuu & aYia am 12. April 2017 im FluxBau

▷ Letzte Änderung: 2017-04-03
By Nina [FluxFM] |

Ja Ja Ja
Mittwoch, 12. April 2017, Einlass 20 Uhr

FluxBau
Pfuelstr. 5
10997 Berlin

Tickets
5 Euro für Mitglieder ansonsten 10 Euro
Freikarten-Verlosung

jajajaJa Ja Ja Music ist eine Online-Musikplattform, Festival und Clubnacht, die seit 2009 in London stattfindet. Mehr als 120 nordische KünstlerInnen sind dort bisher aufgetreten – für die meisten von ihnen war es die erste London-Show und tonangebend für eine zukünftige internationale Karriere. Ja Ja Ja ist ein pan-nordisches Langzeitprojekt von Music Export Denmark, Music Finland, Iceland Music Export, Music Norway und Export Music Sweden, um die Entwicklung und das Wachstum der nordischen Musikindustrie zu fördern.

Ja Ja Ja wählt monatlich neue, vielversprechende Talente aus den nordischen Ländern aus und stellt diese seit Oktober 2014 dem Berliner Publikum vor – Ja Ja Ja ist ein spektakulärisches skandinavisches Potpourri, das den FluxBau durchströmen wird:


Sandra Kolstad

Die Norwegerin Sandra Kolstad macht elektronische und extravagante Popmusik. Nachdem sie bereits drei Alben veröffentlicht hat, hat sich Kolstad als Musikerin etabliert, die sich zwischen akustischen Popmelodien und einer experimentellen Geräuschkulisse bewegt. Ihre letzte Veröffentlichung ‚Zero Gravity State Of Mind‘ ließ die Zuhörer und Kritiker applaudieren. Im letzten Herbst bekam sie viel Aufmerksamkeit für ihre Arbeit als Komponistin für das Theaterstück ‚Songfuglen‘ am Det Norske Teatret in Oslo. Kolstad schwebt in einem elektronischen Universum; grenzenlos aber strukturiert – anspruchsvoll aber eingängig. Sie ist sowohl klassische Pianistin, als auch eine sehr erfahrene Club-Künstlerin. Eigenschaften, die vor allem zum Vorschein kommen, wenn sie Traditionalismus, Club-Sounds, brüchige Melancholie und grandiosen Techno miteinander vermischt. Dieses Jahr wird Sandra Kolstad ihr neues Album veröffentlichen.


Mikko Joensuu

„With a voice which wobbles unsteadily, recalling Roger McGuinn of The Byrds, Joensuu immediately exposes a vulnerability in his music, a crack into which seeps doubt, loneliness and a questioning of higher powers.“ – The Line of Best Fit

Der Finne Mikko Joensuu ist einer der Singer / Songwriter, die sich mit Leichtigkeit von der Menge abheben. Sein Debütalbum ‚Amen 1‘ ist geprägt von verletzlichen Folk-Songs im Stil von Josh T. Pearson und Leonhard Cohen, auf ‚Amen 2‘ manifestiert Joensuu seine Hoffnungslosigkeit facettenreicher. Die langen, euphorischen Tracks erinnern an My Bloody Valentines Shoegaze-Melodien oder Spiritualizeds Space-Gospel – mit einem Quäntchen Lebensfreude. Noch dieses Jahr wird mit ‚Amen 3‘ die Album-Trilogie vollendet.


aYia

Im Englischen werden Bands meist mit dem Plural bezeichnet. Bei aYia fühlt sich ‚es‘ allerdings irgendwie passender an. Das plötzliche Erscheinen der Band im Oktober 2016 hat sich eher wie die Ankunft eines neuen Wesens, oder die Entdeckung eines neuen Ortes angefühlt, als der Start eines Projektes dreier Individuen. Es hat sich langsam verwirklicht, wie aus dem Nichts, die Gesichter der Menschen hinter der Musik unter Kapuzen und hinter Schatten versteckt. Die Präsentation wirkte zielgerichtet und es war sofort klar, dass aYia etwas mit einer ganz eigenen Persönlichkeit ist. Mit der jüngsten Veröffentlichung ‚Ruins‘ verspricht 2017 ein aufregendes Jahr zu werden.


 

Verlosung

UPDATE: Alle Tickets wurden verlost! Danke fürs Mitmachen!
FluxFM verlost Tickets unter allen, die uns im Kommentarbereich ihren Lieblings-Newcomer aus dem Norden verraten. Mit ein wenig Glück steht dann euer Name auf der Gästeliste. Wir benachrichtigen die Gewinner per Mail, bitte kurz antworten.

Viel Glück!

AGB
Die Gewinner werden in der Regel 2 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung per Mail verständigt mit der Bitte um Rückmeldung.
Eine Barauszahlung des Preises ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Falls sich der Gewinner nicht innerhalb von 24h auf unsere Mail meldet (Achtung: auch gelegentlich Spam checken), behalten wir uns vor, den Gewinn an jemand anderen weiterzugeben.
Wir verlosen für all unsere Konzertpräsentationen Gästelistenplätze. Das heißt, dass es keine physischen Tickets gibt.
Du gewinnst immer 2 „Tickets“, d.h. du kannst noch jemanden mitbringen.
Falls bei einem Gewinnspiel eure Adresse benötigt wird, garantieren wir euch, dass diese ausschließlich für das jeweilige Gewinnspiel genutzt wird.
Sollte das Konzert / die Veranstaltung abgesagt werden, steht dir keine Entschädigung in jeglicher Form zu.

27 Kommentare

  1. Alex says:

    Blues Pills mit ihrem Bluesrock

  2. Christian says:

    IRAH ,i like

  3. Thomas says:

    Satellite Stories

  4. Philipp M says:

    Elias

  5. Louis Auvray says:

    Trentemöller,ayia klingt super interessant

  6. Martha says:

    Aurora

  7. Krischan says:

    IRAH, nicht AHA, HAHA!

  8. Uli says:

    Satellite Stories

  9. Barbare says:

    Satellite Stories

  10. Alicia says:

    Ásgeir Trausti

  11. Nadine says:

    Satellite Stories :)

  12. Samuel says:

    Heliocentrics

  13. Andreas says:

    Magenta Skycode

  14. Ramona says:

    Slotface

  15. Ming Ming says:

    Nils Bech

  16. Simone says:

    Léon natürlich :-)

  17. Marc says:

    Alice Merton

  18. Anna says:

    aYia- easy does it

Schreibe einen Kommentar zu Andreas Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.