JD McPherson am 12. März 2018 im Heimathafen | Konzerte

▷ Letzte Änderung: 2017-10-20
By Nina [FluxFM] |

JD McPherson
12. März 2018, 20 Uhr
Info, Links, Tickets: ZK Berlin Booking & Promotion

“I was having nightmares every night, thinking, ‘Wow, they’re going to hate this,” says JD McPherson.
When he talks about his new album, Undivided Heart & Soul, there’s no glimmer of self-adulation, or even the confidence one might expect of a veteran artist. Instead, there’s a snapshot of McPherson’s creative process bringing the record to life, a journey filled with fear and change, then boldness, and, eventually, catharsis.
The best rock music has a story to tell. This record chronicles a series of upheavals, frustrations, roadblocks, and kismet—a cross-country move, failed creative relationships, a once-in-a-lifetime career opportunity, and learning to love making music again by letting go.
“This record was difficult for me to make, difficult to write, difficult to record. It took a lot for me to say that I can’t force these songs to be the way people are expecting,” McPherson says.

Undivided Heart & Soul is a statement record, one that asserts McPherson as he is now, battle-weary but stronger than ever.

 

Verlosung

“This record was difficult for me to make, difficult to write, difficult to record“, sagt JD McPherson über seine neue Platte. FluxFM verlost Tickets unter allen, die uns im Kommentarbereich verraten, was euch so richtig schwer gefallen ist. Die Kommentare werden moderiert, es kann also einen wenig dauern bis eure Antwort im Kommentarbereich auftaucht. Wir benachrichtigen die Gewinner*innen per Mail.

Viel Glück!

[Update: Alles verlost, danke fürs Mitmachen!]

AGB
Die Gewinner werden in der Regel 2 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung per Mail verständigt mit der Bitte um Rückmeldung.
Eine Barauszahlung des Preises ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Falls sich der Gewinner nicht innerhalb von 24h auf unsere Mail meldet (Achtung: auch gelegentlich Spam checken), behalten wir uns vor, den Gewinn an jemand anderen weiterzugeben.
Wir verlosen für all unsere Konzertpräsentationen Gästelistenplätze. Das heißt, dass es keine physischen Tickets gibt.
Du gewinnst immer 2 „Tickets“, d.h. du kannst noch jemanden mitbringen.
Falls bei einem Gewinnspiel eure Adresse benötigt wird, garantieren wir euch, dass diese ausschließlich für das jeweilige Gewinnspiel genutzt wird.
Sollte das Konzert / die Veranstaltung abgesagt werden, steht dir keine Entschädigung in jeglicher Form zu.

22 Kommentare

  1. Denise says:

    durch zufall auf euer seite fest zu stellen, dass er überhaupt auf tour ist. und jetzt hoffen das ich für umme in den musikalischen genuss komme :)! grüße

  2. Axel M says:

    Es ist mir schwer gefallen, wieder nach Deutschland zurückzukehren

  3. jim says:

    der Auszug aus Hotel Mama.

  4. Rebecca says:

    Mit dem Rauchen aufzuhören.

  5. Kai says:

    Eine Porzellan-Schale für Obst auszusuchen: lieber die bunte mit draufgemalten Blaubeeren und Erdbeeren oder eine schlichte mit draufgemalten Knöseln und Speckeln.

  6. Anja says:

    In ein Flugzeug zu steigen (tut es eigentlich immer)

  7. Jan says:

    Die Klausur in Physikalische Chemie

  8. Sven says:

    Den Weg zu finden, nachdem der Akku aus war.

  9. Peter says:

    Mit dem Finanzamt zu verhandeln wie man eine 5stelige Nachzahlung leisten soll, die inhaltlich keine Sinn ergibt und dass hier zu schreiben um JD, live sehen zu können.

  10. Ronja says:

    um 6 Uhr Montag morgens aufzustehen 🙈

  11. Markus says:

    Auf das Laufen verzichten

  12. Phil says:

    Der Abschied von der alten Arbeitsstelle

  13. Betty says:

    Wegen einer Party eine andere absagen… Warum kann ich nicht auf 2 Hochzeiten tanzen!?

  14. Judith says:

    Richtig schwer gefallen ist mir das zusammenziehen. Jetzt geht’s.

  15. Flora says:

    … die 2 (zwei !) letzten Tickets, die ich bei KOKA in der Oranienstraße für dieses Konzert ergattert habe, meinem Sohn und dem Austauschschüler aus Ecuador zu überlassen.

  16. Samuel says:

    To write a not too bad novel

  17. Christiane says:

    Nach mehreren Jahren aus dem Koffer lebend, wieder irgendwo „anzukommen“, sich ein Zuhause aufzubauen und scary: den Mietvertrag zu unterschreiben ;)

  18. Jessica says:

    Wieder den alten Studienort besuchen. Was damals das Größte war, ist heute verblasst…

  19. Raldi says:

    In eine Knoblauchzehe zu beißen.

  20. Judith says:

    Meinen ersten richtigen Job zu kündigen. Doch es war eine Sackgasse.

  21. Judith says:

    Mir ist es richtig schwer gefallen Finnisch zu lernen, obwohl es für mich die schönste Sprache der Welt. Ich kann es bis heute nicht, aber ein paar Jahre habe ich sicherlich noch Zeit. ;-)

  22. Alexander says:

    Nach 5 Tagen Festival unter tollen Menschen zurück in die gefühlte sehr einsame Alltags-Tristesse.

Schreibe einen Kommentar zu Markus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.