Paul Smith and the Intimations - Contradictions (Ausschnitt Albumcover)

José González Deerhunter, Paul Smith & The Intimations, The Arcs & Tor Miller | Neue Tracks

▷ Letzte Änderung: 2015-08-28
By Sophie [FluxFM] |
Flux Forward Spezial
30. August 2015, 12-15 Uhr

Musikalische Neuvorstellungen und interessante Acts & Facts aus den Weiten der Musikblogs – das ist FLUX FORWARD. Und sonntags die Spezialausgabe mit den neuen Tracks auf unserer Playlist der kommenden Woche – jetzt auch mit total offizieller Spotify-Playlist, in der sich die „letzten neuen Tracks“ sammeln – zum Immerwiederhören und Immerwiederneuesentdecken:


José González – Open Book

Die schönsten Locken, die je eine Gitarre gehalten haben? Klar, die gehören zu José González. So sehr wie er schon immer wie Cat Stevens aussah, so sehr klingt auch die neueste Single „Open Book“ nach ebendiesem. „Open Book“ ist eine weitere Auskopplung aus dem Album Vestiges & Claws, das im Frühjahr erschienen ist. Das will der Schwede euch am 3. November im ganz großen Stil vorstellen, da spielt er nämlich im Tempodrom, FluxFM präsentiert.


Deerhunter – Snakeskin

Wer will einen Hit hören? Dann bitte jetzt Ohren auf: Deerhunter haben vor kurzem ein merkwürdiges GIF auf ihrer Homepage gepostet, in dem sich Sänger Bradford Cox in einen Hund verwandelt. Schnell war klar, dass es sich dabei um die Ankündigung zum sechsten Deerhunter-Album handelt. Das heißt Fading Frontier und wird im Oktober erscheinen. Jetzt kommen wir zum Hit, denn die erste Single daraus ist ein solcher, bitte bewegen.


Deerhunter – Snakeskin on MUZU.TV.


Paul Smith & The Intimations – Break Me Down

Wenn Paul Smith den Mund aufmacht, kommt Maximo Park raus. Da kann man nichts gegen machen. Trotzdem versucht der Sänger der englischen Indie-Veteranen ab und zu uns mit Soloprojekten zu verwirren. Sein neuestes heißt Paul Smith & The Intimations und ist ein wenig minimalistischer als seine Hauptband. Das dazugehörige Album ist am Freitag erschienen, live gibt’s den smarten Briten am 18. September im Bi Nuu.


The Arcs – Outta My Mind

Dan Auerbach ist so umtriebig, dass sogar die aktuelle Glamour eine ganze Seite darauf verwendet, den Musiker zu erklären (und dann hat man’s ja bekanntlich geschafft). Hauptberuflich ist er Sänger und Gitarrist bei eine Kapelle namens Black Keys, in seiner Freizeit produziert er Leute wie Lana Del Ray, aber das reicht ihm nicht. Jetzt hat Auerbach eine neues Projekt, das heißt The Arcs, Platte kommt am Freitag, psychedelic Rock olé.


Tor Miller – Carter & Cash

Tor Miller hatte im März seinen ersten Auftritt auf deutschem Boden hier bei uns im FluxBau. Dafür mussten wir extra ein Klavier in unseren Keller zwängen, aber es hat sich gelohnt. Der großgewachsene New Yorker mit der noch größeren Stimme teast jetzt mit einer neuen Single auf sein noch ausstehendes Debütalbum. Wann das erscheint wissen wir noch nicht, Songs wie „Carter & Cash“ lassen aber einiges hoffen. Carter & Cash steht übrigens natürlich für June Carter und Johnny Cash und ist, ihr ahnt es schon, ein Lovesong. „Don’t worry girl, I’ll always gonna be around, just like Carter & Cash.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.