July Talk (Foto: Sophie Euler)

July Talk | Ohrspiel

▷ Letzte Änderung: 2015-04-05
By Marc Augustat |
Im Radio:
05. April 2015, 19 Uhr
07. April 2015, 19 Uhr
08. April 2015, 22 Uhr

„Er war wie ein Wirbelsturm und konnte nicht still sitzen. Er klang wie ein 60 Jahre älterer Mann“, so beschreibt Leah Fay ihr erstes Zusammentreffen mit Peter Dreimanis in einer Bar in Toronto. Der Sänger war gerade von einer Europa-Tour mit seiner alten Band zurück gekommen. In der Bar hört er plötzlich die Stimme von Leah und ist hin und weg. Daraufhin begeistert er ebenfalls mit seiner tiefen Stimme das Publikum. Peter will mehr wissen von Leah. Doch die will partout nicht ihre Handy-Nummer raus rücken. Ein paar Tage später treffen sie sich erneut in einer Bar. Peter fragt, ob sie zusammen arbeiten wollen und die Band July Talk ist geboren. Zu Beginn sind July Talk nur ein Duo, das Akustik-Songs singt. Schnell stoßen noch Gitarrist Ian, Bassist Josh und Schlagzeuger Danny zum Duo dazu. Ihr Stil ist eine Mischung aus Indie- und Blues-Rock. Das Markenzeichen dieses treibenden Sounds bilden aber vor allem die beiden gegensätzlichen Stimmen, dabei trifft Peters scheinbar whisky-getränkter Bariton auf den sanften, aber selbstbewussten Gesang Leahs. Zudem wird die Band für ihre wilden Live-Auftritte gefeiert. Da verwandelt sich die introvertierte Leah in einen Wirbelsturm. 2013 erscheint das selbstbetitelte Debüt-Album und bringt der Band in ihrer Heimat Kanada einen Juno-Award ein. Der Preis ist vergleichbar mit den Grammy’s. Zur Zeit sind July Talk auf Europa-Tour, in deren Rahmen die Band auch in Berlin auf der Bühne steht. Im FluxFM-Ohrspiel stellen euch die fünf ihre Lieblingssongs vor.

Tracklist

1. Iggy Pop – Lust For Life
2. Queens Of The Stone Age – No One Knows
3. The Supremes – Stop In The Name Of Love
4. Joni Mitchell – A Case Of You
5. Le Tigre – Deceptacon
6. The Pixies – Hey
7. Björk – It’s Oh So Quiet
8. The Replacements – Can’t Hardly Wait
9. Spoon – Inside Out
10. Blur – Coffee & TV
11. Led Zeppelin – Since I’ve Been Loving You
12. Django Reinhard – Minor Swing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.