Kate Nash - Made Of Bricks (Bildbearbeitung: Constanze Kaul)
Kate Nash - Made Of Bricks (Bildbearbeitung: Constanze Kaul)

Kate Nash – Made Of Bricks | Das große Ganze

▷ Letzte Änderung: 2017-08-08
By Constanze [FluxFM] |
Im Radio:
05. August 2017, 18 Uhr
06. August 2017, 15 Uhr
07. August 2017, 19 Uhr
09. August 2017, 22 Uhr

Manche Alben sind so wichtig, dass man sie einfach mal am Stück hören muss. FluxFM widmet sich in Das große Ganze den Platten, die jeder im Schrank hat und die wir einfach mal zusammen hören wollen. Den Platten, die bahnbrechend waren, den Debütalben großer Bands und vergessenen Scheiben. Wir spielen sie von vorne bis hinten und zwischendurch erfahrt ihr alles, was ihr über den jeweiligen Langspieler wissen müsst. Diesmal beschäftigen wir uns mit:

Kate Nash – Made Of Bricks

Vor zehn Jahren schwappte eine neue Welle weiblicher Britischer Interpreten von der Insel zu uns herüber. Merkmale: Eigene Meinung, eigenes Songwriting, bissig und mit schnodderigem Dialekt. Kate Nash war eine der Galionsfiguren dieses neuen Selbstbewusstseins.

Mit gerade mal 20 Jahren brachte sie ihr Debüt Made Of Bricks raus – ein auf den ersten Blick niedliches Album für Mädchen mit Lippenstift und schicken Kleidern. Wie Nash selbst. Doch unter dem Offensichtlichen ist Kate Nash schon damals eine spitzzüngige Feministin, die ihren Liebesliedern durch detaillierte Alltagsbeobachtungen einen unbequemen, bittersüßen Ton gibt.
 

Ob man die Platte auch zehn Jahre nach ihrer Veröffentlichung noch hören kann, überprüfen wir diese Woche in FluxFM Das große Ganze.

Musikredaktion

Melanie Gollin
Musikredaktion & Programmplanung,
entdeckt neue Musik und kann super Kuchen.

… zum Profil

Moderation / Redaktion

Heiko Reusch
Ist zu hören bei Flux Forward, Auslandsspionage und immer wieder zwischendrin.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.