Kim Churchill (Foto: Sophie Euler)

Kim Churchill im FluxFM-Interview

▷ Letzte Änderung: 2015-03-22
By Sophie [FluxFM] |

Es ist wirklich geradezu lächerlich, wie sehr Kim Churchill dem entspricht, was man sich ganz klischeehaft unter einem Australier vorstellt: sonnengebleichtes Haar, ein braungebrannter Körper. Ja, ihr werdet Fotos von ihm in Tanktops und mit diesen eng am Hals anliegenden Lederbandketten finden. Surft er? Natürlich. Aber das alles hatten wir nicht auf dem Schirm, als ein Song namens „Window To The Sky“ auf unserem Tisch landete. Das einzige, was wir wussten, war, dass wir euch dieses Lied vorspielen müssen. Das haben wir auch ausgiebig getan. Doch eine Veröffentlichung des dazugehörigen Albums Silence/Win hier bei uns ließ auf sich warten. In seiner Heimat ist der Australier schon eine Hausnummer, das eben genannte Album bereits sein viertes. Im Mai 2015 nimmt Kim Churchill aber endlich auch Deutschland ganz offiziell ins Visier. Mit Albumveröffentlichung, Tour und allem Pipapo. Am 27. Februar 2015 war er bei uns zu Gast im FluxFM-Studio und hat sein erstes(!) Interview im deutschen Radio gegeben.

 
Kim Churchill hat zwei Lieder live im Studio eingespielt – „Canopy“ und „Window To The Sky“ – und wir haben für euch mitgefilmt:

Kim Churchill ist übrigens einer der „neuentdeckten Künstler“, die es auf unsere Compilation FluxFM Popkultur kompakt Vol. 3 geschafft haben. Er ist mit seinem Song „Window To The Sky“ vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.