Aysche Wesche und Sascha Schlegel bei einem gepflegten, morgendlichen White Russian (Foto: Nina Maul)

Kleine Lebensweisheiten des Dude | 20 Jahre Dudeism

▷ Letzte Änderung: 2018-03-20
By Constanze [FluxFM] |

Er ist derjenige, der Bademänteln zu einem Fashion-Revival verholfen, Bowling zum Trendsport und White Russian zum Standardgetränk einer ganzen Generation von Filmfans gemacht hat: der Dude, seine Dudeheit, Duder oder El Duderino, „wenn euch Abkürzungen nicht so liegen“. Der Mann, um den sich der Film The Big Lebowski dreht, ist einer der kultigsten Filmcharaktere jemals. Und das seit zwei Jahrzehnten, denn diese Woche feiert die deutschen Synchronfassung des Filmes 20-jähriges Jubiläum. Auch der Soundtrack ist ein Immergrün.

Weil der Dude aber nicht nur lässig aussieht, unheimlich sportlich unterwegs ist, sondern auch noch Lebensweisheiten auf Lager hat, die ihr nie wieder vergessen solltet, haben wir die besten davon für euch zusammengetragen.
 


Montag

Namen sind nicht alles. Egal wie du heißt oder wie du genannt werden möchtest, es ist okay. Niemand braucht einen bestimmten oder wohlklingenden Namen, um glücklich zu sein. Die Kehrseite ist allerdings: egal wie du genannt werden möchtest oder wie du heißt, es schützt dich nicht vor irgendwelchen Problemen. Also, einfach cool bleiben.
 

Dienstag

Statussymbole sind unwichtig: In Bademantel, Kurzer Hose und Schlappen geht der Dude Milch kaufen. Nicht mehr und nicht weniger. Das Herzstück seiner Wohnung ist der Teppich. Nicht, weil der besonders wertvoll ist – nein, es gibt ideologische Gründe. Als der Teppich, sagen wir, verunreinigt wurde, will der Dude Ersatz haben. Kein Geld, sondern einfach nur einen Teppich. Denn Gemütlichkeit ist das A und O und liegt in der Ruhe nicht auch die Kraft.
 

Mittwoch

Der Dude ohne Schimpfwörter ist so was wie Tennis ohne Ball oder Rudern ohne Boot. Der Dude ist ein Original. Mit Bademantel, kurzer Hose und Schlappen steht er im Laden und stellt für eine Tüte Milch schon mal nen Check aus. Das ist sein Lifestyle und da lässt er sich so gar nicht gern rein reden. Und geht’s ihm mal zu weit, hat der Dude immer die passende Antwort parat. Was lernen wir daraus? Bleib dir immer treu – egal was die anderen sagen!
 

Donnerstag

Schlechte Ereignisse sind meistens gut für eine super Geschichte. Nur aufgrund einer blöden Verwechslung kommt die ganze Story um den Dude und seinem Teppich ins Rollen.
Am Ende sitzt der Dude mit einem Fremden in Cowboy-Kluft am Tresen. Und der stellt fest: immerhin ist es eine gute Geschichte, die der Dude von nun an erzählen kann. Zeit heilt also alle Wunden und später wird darüber gelacht.
 

Freitag

Der Cowboy lobt den Dude, dass er jedem Menschen immer mit einem Lächeln begegne. Egal wem. Und das stimmt: komme was wolle, der Dude lässt sich die Laune nie verderben.
Oder: Einstellung ist alles.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.