Klez.e quasi zuhause im Radio Buellebrück Studio (Foto: Sophie Euler)

Klez.e | Ohrspiel

▷ Letzte Änderung: 2017-01-15
By Constanze [FluxFM] |
Im Radio:
15. Januar 2017, 19 Uhr
17. Januar 2017, 19 Uhr
18. Januar 2017, 22 Uhr
 
Im Ohrspiel-Stream:
Ab dem 22. Januar
Mindestens eine Woche

Es fehlte nicht viel und The Cures dystopisches Meisterwerk Disintegration aus dem Jahre 1989 wäre – wenn überhaupt – ein Instrumentalalbum geworden. Bei den Arbeiten an der Platte brach im Zimmer von Robert Smith ein Feuer aus. Darin aufbewahrt: Sämtliche Lyrics, die zum Glück allesamt gerettet werden konnten.

Disintegration ging in die Geschichtsbücher ein und mit der Entdeckung dieses Albums, mit der Entdeckung von The Cure definierte Tobias Siebert Musik für sich persönlich neu. Bei seinem Soloprojekt And The Golden Choir ist dieser Einfluss maximal in Ansätzen zu hören. Anders sieht es da schon bei seinem Hauptprojekt Klez.e aus. Sieben Jahre war es still um das Berliner Trio. Nach drei Alben, so beschreibt es Siebert selbst, habe man das Gefühl gehabt, alles gesagt zu haben, was man loswerden wollte. Dann kam der Sommer 2015.

Im Mittelmeer ertrinken täglich Hunderte Geflüchtete und die Welt schaut zu. Noch schlimmer: Die Folge ist nicht zum Himmel schreiende Empörung, sondern der Wille zur Abschottung. Der Wunsch keimt auf, Mauern zu errichten, die eigentlich längst abgerissen schienen. Siebert brachte während dieser Zeit seine Gedanken zu Papier und traf sich Anfang 2016 mit den Klez.e-Kollegen im Studio.
 

Desintegration ist ihr viertes Album und ein hochgradig politisches Statement einer vormals unpolitischen Band. Das Ziel: Wie auch 1989, dem Jahr als The Cures düsterste Platte raus kam, sollen auch heute wieder Mauern eingerissen werden. Klez.e laden euch dazu ein ihnen dabei zu helfen. Doch bevor man damit anfängt die Welt ein kleines Stück besser zu machen, laden sie euch erst einmal zu sich ins hauseigene Radio Buellebrueck Studio nach Kreuzberg ein und zeigen euch die musikalischen Blaupausen ihres aktuellen Albums Desintegration.

Tobias Siebert von Klez.e war übrigens schon mal im Ohrspiel, nämlich mit seinem Solo-Projekt And The Golden Choir.

 

Tracklist: Klez.e

1. Depeche Mode – Pipeline
2. The Cure – How Beautiful You Are
3. Kate Bush – Cloudbusting
4. DAF – Tanz den Mussolini
5. Ja Panik – Eigentlich wissen es alle
6. The Notwist – Torture Day
7. Naked Lunch – Town Full Of Dogs
8. Gewalt – Pandora
9. PJ Harvey – In The Dark Places
10. The Cure – Prayers for Rain
 

FluxMusic | Ohrspiel-Stream

OhrspielIhr wollt immer und überall Ohrspiele? Bekannte KünstlerInnen aus den Bereichen Indie, Alternative und Elektro stellen bei FluxMusic rund um die Uhr ihre Lieblingslieder, Neuentdeckungen und Inspirationen vor. Sie erzählen im Ohrspiel-Stream, was sie musikalisch bewegt hat. Alle Infos zur App und den neuen Streams findet ihr hier.

 

Musikredaktion

Marc Augustat
Musikredaktion
Spezialgebiet: Streams are my reality
… zum Profil

4 Kommentare

  1. Wenn das Cure’s düsterstes Album war, was waren dann “faith” und “pornography”? Leuteleute….

  2. claudia says:

    was ist das für 1 ohrspiel? das beste! und ick dachte, ick bräuchte ‘ne zeitmaschine, um “prayers for rain” mal im radio zu hören …

  3. Peter says:

    Der Stream mit Klez.e scheint aber nicht zu funktionieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.