"Sprache und Sein" von Kübra Gümüşay in Lesen und lesen lassen (Foto: Constanze Kaul)
"Sprache und Sein" von Kübra Gümüşay in Lesen und lesen lassen (Foto: Constanze Kaul)

Kübra Gümüsay – Sprache und Sein | Lesen und lesen lassen

▷ Letzte Änderung: 2020-02-03
By Jakob |
Im Radio:
3. Februar bis 9. Februar 2020

Wie sehr stecken wir Menschen mit unserem Sprechen in Schubladen, weisen ihnen scheinbar allgemeingültige Charaktereigenschaften und Klischees zu, und: Was macht das mit ihnen? In ihrem Debüt hält Kübra Gümüsay ein Plädoyer für eine Sprache, die Menschen in all ihren Facetten existieren lässt. Poetisch und hochpolitisch.

Fazit von Jörg Petzold:
„In Nele Pollatscheks Buch „Dear Oxbridge“, das ich Euch letzte Woche vorgestellt habe, gab es ein fantastisches Kapitel über die unterschiedlichen Herangehensweisen an Gender im Englischen und im Deutschen. Diese Woche gehen wir einen Schritt weiter zu „Sprache und Sein“! Ich lege Euch dieses Buch sehr ans Herz. Es hat mir mehr als einmal die Augen etwas weiter geöffnet – und meine Ohren, und mein Herz. Ich habe mich mehr als einmal ertappt gefühlt – und ich halte mich für ziemlich bewusst, offen und aufgeklärt. Umso mehr verwundert mich die zum Teil harsche Kritik am Buch. Was mich nicht wundert: Dass Kündra Gümüsay vorgeworfen wird, sie gäbe zu wenige Antworten auf ihre Fragen. Ist das wirklich ihre Aufgabe? Ist ihr Wunsch und ihre Forderung nach Wohlwollen und Aufmerksamkeit nicht die Grundlage für jede Antwort und Lösung?“

Redaktion

Jörg Petzold
Spezialgebiet: Lesen und lesen lassen.

… zum Profil

Wortredaktion

Lena Mempel
Wortredaktion
Spezialgebiet: Stil, Stadtleben, Popkultur, Crowdfundings – und verganer russischer Zupfkuchen”

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.