Family Memo & Coloring Book (Foto: Leona Games)
Family Memo & Coloring Book (Foto: Leona Games)

Spielerisch Diversität lernen – Leona Games | Krautfunding

▷ Letzte Änderung: 2019-05-29
By Nina [FluxFM] |

Name: Leona Games
Funktion: Ein Memory und Family Coloring Book, das die Vielfalt unserer Gesellschaft zeigt
Krautfunding: Startnext bis zum 5. Juni 2019

Ein Buch zum Lesenlernen, zwei Ausgaben: Eins in pink mit Prinzessin für Mädchen, eins in hellblau mit einem Polizisten für Jungs. Speziell Kinderspiele und -bücher spiegeln noch längst nicht die Vielfalt unserer Gesellschaft wider. FluxFM-Redakteurin Nina Maul hat Menschen getroffen, die das ändern möchten.



Das Team von Leona Games entwickelt Spiele, die die Vielfalt von Familien zeigen., denn das ist alles andere als Standard. Mit Spiel und Spaß lernen, das klappt nicht nur bei Kindern, sondern auch allen Altersgruppen, sagt Julius Franklin von Leona Games:

„Wir haben uns überlegt, ne Spielefirma zu gründen, in der wir eben mit Bildung spielend etwas verändern können und Menschen verbinden können, zusammenbringen können, aber auch weiterbilden, ohne dabei mit erhobenem Zeigefinger dazustehen.“

Deshalb hat das Team ein Memory Spiel entwickelt – ein Klassiker, den alle kennen. 25 liebevoll gezeichnete Kartenpaare zeigen verschiedene Altersgruppen, Geschlechter, Religionen und Familienmodelle. Passend dazu gibt’s ein Family Coloring Book. Über Spiel und Spaß werden so Diversität und Inklusion zum Thema.

Leona Games macht auch mit beim Crowdfunding-Wettbewerb des deutschen Integrationspreises. So soll nicht nur die Finanzierung gesichert werden, sondern am Ende winken vielleicht auch 50.000 Euro.


 

Sie verstehen sich als community-basiertes Unternehmen, das auch etwas zurückgeben möchte. Über das Crowdfunding könnt ihr gezielt Kinder- und Jugendeinrichtungen im Kiez unterstützen und ihnen das Buch oder Memory schenken.

Die Resonanz zeigt, dass Leona Games genau richtig liegen:

„
Wir erhalten seit der Kampagne unglaublich viele Zuschriften von Familien, die sich total freuen, endlich repräsentiert zu sein, das Spiel vorbestellt haben, und vorhaben, es in ihrem Umfeld zu streuen. Sie sind total happy und das macht uns auch glücklich.“

Unterstützt die Crowdfunding-Kampagne noch bis zum 5. Juni 2019 auf Startnext. Denn Menschen sind unterschiedlich, Familien sind vielfältig und Spiele sollten das auch sein.

 

Wenn ihr ein Crowdfunding-Projekt kennt, das wir hier auch einmal vorstellen sollen, oder vielleicht selbst eines gestartet habt, dann meldet euch bei uns. Am besten per Mail an krautfunding@fluxfm.de, dann landet es direkt beim Richtigen. Habt bitte Verständnis dafür, dass wir aufgrund der vielen Einsendungen nicht alle Projekte vorstellen können.

Onlineredaktion

Nina Maul
Spezialgebiet: Riot Radio, Club Mate Konsum & Angry Feminist

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.