Les Négresses Vertes am 18. September 2018 im Frannz Club | Konzerte

▷ Letzte Änderung: 2017-12-08
By Jakob |

Les Négresses Vertes
18. September 2018, Einlass: 19 Uhr; Beginn: 20:30 Uhr
Info, Links, Tickets: Trinity Music

1988 veröffentlichten Les Négresses Vertes ihr Debütalbum Mlah, das dieser Tage 30. Jubiläum feiert. Das Album machte die Band innerhalb kürzester Zeit zum Kult und europaweit bekannt. Durch William Orbit’s Remix von Zobi hatten sie gleich zu Beginn ihrer Karriere einen besonderen Bezug zu Großbritannien, so folgten Kollaborationen mit Massive Attack und Howie B. Bis zu ihrer Trennung im Jahr 2001 traten Les Négresses Vertes weiterhin auf der ganzen Welt auf. Jeder, der auf einem ihrer Konzerte war, erinnert sich an die hochenergetische und mitfühlende musikalische Fusion, die man bei ihren Shows erleben konnte.

 

Verlosung

Ein Remix kann Fluch und Segen bedeuten. Schreibt euren Lieblingsremix in die Kommentare und seid automatisch Teil der Verlosung. Die Kommentare werden moderiert, es kann also einen wenig dauern bis eure Antwort im Kommentarbereich auftaucht. Wir benachrichtigen die Gewinner*innen per Mail.

Viel Glück!

[Update: Alles verlost. Danke für’s Mitmachen!]

AGB
Die Gewinner werden in der Regel 2 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung per Mail verständigt mit der Bitte um Rückmeldung.
Eine Barauszahlung des Preises ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Falls sich der Gewinner nicht innerhalb von 24h auf unsere Mail meldet (Achtung: auch gelegentlich Spam checken), behalten wir uns vor, den Gewinn an jemand anderen weiterzugeben.
Wir verlosen für all unsere Konzertpräsentationen Gästelistenplätze. Das heißt, dass es keine physischen Tickets gibt.
Du gewinnst immer 2 „Tickets“, d.h. du kannst noch jemanden mitbringen.
Falls bei einem Gewinnspiel eure Adresse benötigt wird, garantieren wir euch, dass diese ausschließlich für das jeweilige Gewinnspiel genutzt wird.
Sollte das Konzert / die Veranstaltung abgesagt werden, steht dir keine Entschädigung in jeglicher Form zu.

12 Kommentare

  1. Kerstin says:

    Hallo Fluxianer,

    hier mein Lieblings Remix

    Sous Le Soleil De Bodega (Di Moko) (Kwanzaa Posse Remix).

    Das ich Les Négresses Vertes vielleicht nochmal live erleben kann, hätte ich mir nicht träumen lassen.

  2. Markus says:

    Deeper Waters (Eva Be’s Secret Lover Remix)

  3. Raldi says:

    Aaaron, Deckert, Valentine – Moon (Original Mix) [Connected], oder so!

  4. Thomas says:

    BLOOD RED SHOES Boring by the sea (Blamma Blamma remix)

  5. Reiner says:

    David Bowie – Starman (Dub Reggae Remix)

  6. Zarah says:

    Hey Fluxis! Also Meute im Goerli, ne Marching Band mit Teschnoe-Remix, das fetzt schon sehr:
    Meute – You&Me (Flume Remix)

    Negresses vertes hoer ich schon seit 1995….abgefahren. Aber ncoh nie live gesehn! ^^

    https://www.youtube.com/watch?v=fKFbnhcNnjE

  7. Axel M says:

    I Have A Tribe – Yellow Raincoats (Frank Wiedemann Remix)

  8. Vici says:

    You & Me – Disclosure (Flume Remix)

  9. Rosi says:

    Acid Paulis I see a Darkness (im Original von Johnny Cash)

  10. Juliane says:

    Sypathy for the devil -Rolling Stones (Motörhead remix)

    Anfang der 90’er mit zarten 15 Jahren in der Pariser Metro beim Schwarzfahren erwischt worden – der Soundtrack dazu: voilà l’été!
    Les negresses vertes live sehe, das wäre ja was.

  11. Nat says:

    The Bangles, Hazy schade of Winter. I like it.

  12. Andrea says:

    Zulu im Remix von Pan-Pot
    Stephan Bodzin – Zulu (Pan-Pot Remix)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.