Lesen & lesen lassen: „Die letzte Amerikanerin“ von Elizabeth Ellen

▷ Letzte Änderung: 2014-08-04
By Frank [FluxFM] |
Im Radio:
KW32 / 4. bis 10. August 2014

"Die letzte Amerikanerin" von Elizabeth Ellen Erin ist ein Mädchen, das „in Kneipen und Bars im Mittleren Westen“ aufwächst und ihre Jugend abgeschoben in einem Internat in Florida verbringt. Ständig ist die Sehnsucht nach der geliebten Mutter präsent, die ihr Herz aber lieber an ständig wechselnde Liebhaber verschenkt. In: „Die letzte Amerikanerin“ von Elizabeth Ellen.

Fazit von Jörg Petzold:

Sehr gute Geschichten: drastisch, humorvoll, lässiger Ton, heutig, nicht aufgehübscht, sehr gut zu lesen, sehr spannend. Es gibt in meinen Augen sehr wenige Autoren, die in der Lage sind, die heutige Zeit und den heutigen Ton so gut einzufangen.

„Die letzte Amerikanerin“ von Elizabeth Ellen ist erschienen bei Schwarzkopf & Schwarzkopf.

Hörproben sind aus rechtlichen Gründen nur 7 Tage zum Nachhören verfügbar.

Redaktion & Moderation

Miki Sič
Spezialgebiet: Strickliesel

… zum Profil

Redaktion

Jörg Petzold
Spezialgebiet: Lesen und lesen lassen.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.