Lesen und lesen lassen: „Hure spielen“ von Melissa Gira Grant

▷ Letzte Änderung: 2014-10-27
By Viviane Bande |
Im Radio:
27. Oktober bis 02. November 2014
Im Laden:
ocelot,

Hure_spielen_150_TIn der Debatte um ein Verbot der Prostitution kommen Sexarbeiterinnen und Sexarbeiter kaum selbst zu Wort. Viele sehen sie als unterdrückte Opfer, die es zu befreien gilt. Eine Ansicht, die von den Betroffenen selbst eher selten vertreten wird. Melissa Gira Grant, Journalistin und ehemalige Sexarbeiterin, lässt die Akteure selbst zu Wort kommen und plädiert für einen grundsätzlich neuen Blick auf die Sexindustrie – in ihrem Buch Hure spielen“ von Melissa Gira Grant.

Fazit von Jörg Petzold:

Ich habe die öffentliche Debatte um Prostitution als sehr schwierig empfunden. Ich wusste nicht abschließend, wo ich mich positionieren sollte und mit welchen Argumenten. Dieses tolle Buch füllt nun eine große Lücke und hat mir sehr viele Anregungen und Argumente an die Hand gegeben. Ich reihe mich sehr gerne ein in die Gruppe derer die sagen: Deutschland und diese Debatte brauchen dieses Buch. Es ist dringend notwendig, dass die Seite der Sexarbeiter/innen gehört wird.

„Hure spielen“ von Melissa Gira Grant ist erschienen bei Edition Nautilus – und selbstverständlich erhältlich im FluxFM-Regal (oder im Onlineshop) bei ocelot, not just another bookstore.

ocelot, not just another bookstore

Hörproben sind aus rechtlichen Gründen nur 7 Tage zum Nachhören verfügbar.

Redaktion & Moderation

Miki Sič
Spezialgebiet: Strickliesel

… zum Profil

Redaktion

Jörg Petzold
Spezialgebiet: Lesen und lesen lassen.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.