Lieder, Neuentdeckung, Suchen, Finden, Neue Bands
Lieder, die die Welt nicht kennt.

Lieder, die die Welt nicht kennt

▷ Letzte Änderung: 2018-02-22
By Constanze [FluxFM] |
Im Radio:
Jeden Mittwoch
9:20 Uhr
16:40 Uhr

Es gibt etwa 80 Millionen Songs im Internet, täglich werden mehr hochgeladen. Nur etwa 10 Millionen davon werden überhaupt gehört. Aber was ist mit dem Rest? Das Internet kann doch kaum voller unhörbarer Songs sein! Wir glauben an das Potenzial von ungehörten Songs und möchten euch in diesem Jahr jede Woche einen davon vorstellen. Bedingung: Das Lied muss auf Spotify, Soundcloud oder bandcamp so wenig Plays wie möglich haben, auf keinen Fall mehr als 1.000. Wir graben nach den Perlen und Obskuritäten der Songs im Schatten und wer weiß, vielleicht ist ja euer neuer Lieblingssong dabei.

21. Februar | Will Parker – Animal Maniac

Der Name ist Programm. Will Parker singt in seinem Song vom gleichnamigen Album Animal Maniac, über seine Affinität zu Tieren. Das Thema zieht sich auch durch die komplette Scheibe, die im letzten Jahr erschienen ist. Weitere Titel sind zum Beispiel: Amanda The Dancing Panda, Moosic, We’re The Only Wooly Mammooths Left


14. Februar | The Rising Sun – Wishin‘ & Hopin‘

Bandmanager Ray Schwartz initierte dieses Projekt. Es handelt sich hier nicht um eine tatsächliche Band – die Songs hat er von den Bands, die er Ende der 60er managte, einspielen und auch von den jeweiligen Sängern einsingen lassen. Heute kennt kaum einer diese Bands mehr, weshalb auch diese Platte aus dem Jahr 1969 in Vergessenheit geraten ist. Auf diesem Titel ist außerdem „Gastsängerin“ Mary Saxton zu hören, die damals ein paar kleinere Hits hatte.


7. Februar | Carrie – Feeding Little Dogs (Poodle Remix by Duopandamix)

Carrie arbeitet als Therapeutin, die mithilfe von Kunst ihren Patienten bei der Bewältigung von Herausforderungen und Traumata hilft. Musik macht sie auch. Ihr letztes Album erschien im Dezember letzten Jahres. Dieser Song stammt von der gleichnamigen EP aus dem Jahr 2007. Erinnert an eine Mischung aus múm und The Notwist.


31. Januar | Super XX Man & Eric Metronome – Dreamin Man

Schon vor 18 Jahren, anno 2000 also, veröffentlichte Eric Rottmayer aka Eric Metronome zusammen mit Scott Garred aka Super XX Man den Song „Dreamin Man„. In den 90ern war Metronome schon in einer Band namens Tiara auf den Bühnen unterwegs. Super XX Man betätigt sich bis heute musikalisch und hat erst 2017 ein frisches Album namens „Little Tiny Things“ veröffentlicht. „Dreamin Man“ ist eine Entdeckung für Freunde von Death Cab For Cutie oder Elliot Smith.


 

24. Januar | Orange Punch Warfare – Morning Cigarette

2003 veröffentlichte eine Band aus dem kleinen Mount Scally, Illinois, ein Album. Die Besonderheit: Garagen-Pop, der so echt ist, dass das Album natürlich völlig stilecht in einer Garage entstand. Bei der Veröffentlichung von The New Sound waren Orange Punch Warfare eigentlich gar nicht glücklich und droppten fortan alle Lieder, die ihnen nicht mehr gefielen, von ihren Setlisten. Eines der Lieder, die keiner kennt, die man aber kennen sollte, ist Morning Cigarette. Und obwohl es die Band bis heute gibt, haben sie neben einem Live-Album keine weitere Platte mehr aufgenommen.

Weitersagen

8 Kommentare

  1. alf eichhorst says:

    https://soundcloud.com/mikrokleinstgarten/molde-masahiko-harada

    obwohl der song besser ist aba „leider“ schon 1800 plays , https://soundcloud.com/mikrokleinstgarten/molde-noriaki-kasai

    MOLDE,

    hört euch auch mal „ich alexander “ an

  2. Thilo says:

    https://soundcloud.com/user-264893574/brand-im-aschenbecher

    von ERiC – 117 plays
    Frecher, deutscher Text, interessante Stimme

    (hatte ich auf Facebook schon geschickt, weiß aber nicht, ob das wer gelesen hat)
    Liebe Grüße, Thilo

  3. Andreas says:

    Hier ein Song von der jungen Band „Haostri/האוסטרי“ aus Tel Aviv. Die vier haben mal Abends im Hostel in Jerusalem ein kleines Konzert gegeben.

    Mirpeset: https://open.spotify.com/track/0QyoIvBRTicOz7ixrk4WiD

    Aber die anderen drei Songs aus Spotify sind auch sehr schön.

  4. Mario says:

    Die Alben „Now“ und „Act of Faith“ von Mucky Pup sind voll von innovativen Perlen und Obskuritäten.
    Mein Favorit:
    „The Skinheads Broke My Walkman“
    https://open.spotify.com/album/7kcV2X5aB7vRcETQLhCjcK
    https://open.spotify.com/album/3B86lP00xawZHud0pIbA1D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.