Lusatia Festival (Pressebild)

Lusatia Digital Festival 2020

▷ Letzte Änderung: 2020-08-08
By Constanze [FluxFM] |

Eigentlich stünde die Festivalsaison dieses Jahre schon in voller Blüte: Hitzewellen, Baggerseen, Handbrot, feiernde Menschen mit Glitzer im Haar und Lebenslust in den tanzenden Füßen. Um die Wehmut um die verlorene Festivalsaiaon zu lindern und auf die problematische Situation für Festivals und Kulturstätten aufmerksam zu machen, bedingt durch Covid-19, haben sich Lusatia and Birdhouse zusammengetan und eine Special Festival Edition auf die Beine gestellt, unterstützt vom 3000 Grad, der Bucht der Träumer, der Wilden Möhre, Moyn Moyn und Kiez Burn. Wie ihr im Gegenzug die beteiligten Festivals unterstützen könnt, erfahrt ihr hier.

Dort, wo sonst die Wilde Möhre steigt, mitten in der idyllischen Lausitz in Brandenburg, werkelten Akteur*innen verschiedenster Festivals rund um die Uhr, um ein Streaming-Event ungeahnter Größe aus dem wummernden Dancefloor zu stampfen: Das Lusatia Festival!

In zehn Kapiteln streamen sie die bunten, schillernden visuellen und vor allem virtuellen Happenings jeden Samstag von 18 bis 21 Uhr über Youtube Live, Facebook Live und die FluxMusic App.

8. Folge

Festival: Lusatia
Streaming-Date: 19. September 2020


18 Uhr: JAMIIE
19 Uhr: Niko Schwind
20 Uhr: Rauschhaus

 

Hier erwarten euch die Streams:

 



Ihr wollt erfahren, wie es zum Streaming Festival kam? Mathi Weck hat mit Gründer und Tausendsassa Robin Schellenberg gesprochen:

 

Line-Up
  • Acado (Monaberry)
  • Annett Gapstream (Bucht Der Träumer)
  • Arne Schattenberg (3000 Grad)
  • Barnabass (Rebellion der Träumer)
  • Bebetta (Stil vor Talent)
  • Bonnie Ford (Afterhour Sounds)
  • Bonfante (Kamai Music)
  • Coramoon (Dantze)
  • Daniele Di Martino (Get Physical)
  • Darin Epsilon (Perspectives Digital)
  • HOVR (KitKat Club)
  • Ilo Pan (Klunkerkranich)
  • Intaktogene (Wuza)
  • Jacob Groening (Kamai Music)
  • Jamiie (Watergate)
  • Judith Van Waterkant (Slowereastside)
  • Lampé (Moyn Moyn)
  • Lisbird (Sumpfkrüge)
  • Marc DePulse (How I Met The Bass)
  • Maka (Moyn Moyn)
  • Matchy (Rebellion der Träumer)
  • Mollono.Bass (3000 Grad)
  • Mona Moore (Kater Blau)
  • Nelken (Klunkerkranich)
  • Niko Schwind (Stil vor Talent)
  • Rauschhaus (Parquet Recordings)
  • Robin Schellenberg (Kamai Music)
  • Varuu (Slowtribe)
  • Yubik (Radikon)

And many more…

Für alle, die die vergangenen Streams verpasst haben:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.