(Quelle: EA Sports)

Madden NFL 18 | Daddeltipp

▷ Letzte Änderung: 2017-11-02
By Jakob |

Seit einigen Wochen fliegt in der US-Sportliga NFL wieder das Ei. Während die American Football-Profis auf dem Platz nach dem nächsten Touchdown jagen, können Fans zeitgleich an der Konsole bei ‘Madden NFL 18’ ihre Skills beweisen. Wir haben das Spiel für euch angezockt. Hier unsere Spiel-Kritik zum Test.

ACHTUNG: Im Beitrag werden Ereignisse erwähnt, die von manchen Spielern als Spoiler verstanden werden können.

„Longshot“ – oder: der American (Football)-Dream

Fette Shoulderpats, krachende Tackles und eine oscarreife Inszenierung – das alles bietet die NFL ihren Fans. Was im TV Standard ist, blieb den Fans der „Madden“-Spielreihe bislang verwehrt. Zwar waren die Spiele schon länger cineastisch aufbereitet, eine echte emotionale Bindung zu den Spielern fehlte jedoch. Dies ändert sich im neuen Teil der Sportreihe. Mit „Longshot“ ist erstmals ein Story-Modus enthalten – vergleichbar mit „The Journey“, dem Pendant, der vor einem Jahr in „FIFA 17“ eingeführt wurde. Anders als beim FIFA-Ableger, verbringt man jedoch vergleichsweise wenig Zeit auf dem Spielfeld oder in Skill-Übungen. Viel stärker steht das gescheiterte Talent im Mittelpunkt.

Das ist Devin Wade. Einst gefeierter Star-Quaterback seiner High School, distanzierte er sich nach einem Schicksalsschlag vom Football. Jahre später will er es noch einmal wissen und seine wohl letzte NFL-Chance nutzen. Der Weg, um seinen Traum zu realisieren, ist dabei eher unkonventionell. Statt in den traditionellen Trainings-Camps der Football-Liga zu glänzen, müsst ihr Wade auf seinem Weg durch die TV-Show „Longshot“ begleiten.

Talent, Aussteiger und zurück – der gespielte American Dream. Ausgeschmückt mit Pathos und Patriotismus liefert die Geschichte manchmal etwas viel American Spirit, beispielsweise, wenn ihr einen alten Militär-Kollegen auf einer Army-Basis besucht, um eine Runde Football zu spielen. Hollywood lässt grüßen. Alles in allem ist es seichte Unterhaltung, die optisch gut inszeniert und mit prominenten Cameo-Auftritten garniert ist. So gibt sich zum Beispiel Dan Marino, ehemaliger Star-Quaterback der Miami Dolphins, als zeitweiser Mentor die Ehre.

Schöne, neue Football-Welt

Dass der neue Madden-Titel optisch überzeugen kann – egal ob im Story-Modus oder in einer Head-to-Head-Partie – liegt an der neuen Spiel-Engine. Statt wie bisher mit Ignite an den Start zu gehen, wechselt die Sportreihe zu Frostbite von DICE. Damit auch hier die Angleichung an die Fußballreihe „FIFA“, die bereits seit 2016 mit der Spiel-Engine auf dem Markt ist.

Der Wechsel zahlt sich aus. Abgesehen von kleinen Rucklern überzeugt die neue Engine. Gesichter, Stadien und einzelne Spielzüge wirken flüssiger und realistischer. Bei den Spielzügen sind zudem ein feineres Timing und noch mehr Fingerspitzengefühl gefragt. Nur wer beides beherrscht, wird als Ballträger die gegnerische Verteidigung austanzen oder eben jenen durch Hits und Tackles zu Boden bringen.

Überhaupt: Statt wie wild am Gameplay rumzudoktorn, hat sich das Entwicklerteam vor allem dem Fine-Tuning gewidmet. Neben der bereits angesprochenen optimierten Spieler-Steuerung wurden beispielsweise die Stärken der Spielzüge angepasst sowie die KI-Leistungen stabilisiert.

Und musikalisch? Da liegt bekanntlich, anders als beim von Alternative- und Indie-Tracks dominierten FIFA, der Fokus auf Hip Hop-Sounds. Zu hören gibt es Tracks von A$AP Rocky, Joey Bada$$ oder Kendrick Lamar. Die musikalische Einheit wird dabei durch Country Songs im Story-Modus gezielt durchbrochen. Im ersten Moment überraschend, für die erzählte Geschichte mehr als passend.

Schritt für Schritt aus dem FIFA-Schatten

„König Fußball regiert die Welt“ – im realen Leben, als auch auf der Konsole ein wahres Sprichwort in Deutschland. Dank des anhaltenden Football-Booms gerät nun aber auch die Madden-Reihe von Publisher Electronic Arts immer stärker in den Fokus. ‘Madden NFL 18’ gelingt das Spielgefühl der „Madden“-Spielreihe abermals zu verfeinern – nicht zu vergessen die Premiere des Story-Modus „Longshot“.
Der Einstieg sollte auch Madden-Neulinge gelingen. Grundlegend werden die Mechanismen des Sports gut erklärt. Zudem findet man sich trotz durchgängiger englischer Sprach-und Textausgabe schnell zurecht.

Spiel: Madden NFL 18
Genre: Sport-Simulation
Release: 25.08.2017
Alterseinstufung: USK ab 0 freigegeben
Plattformen: PlayStation 4, Xbox One
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: EA Sports, EA Tiburon
Preis: 69,99 Euro

[the_ad id=”75643″]

Redaktion

Ron Stoklas
Wortredaktion
Spezialgebiet: Videospiele, Serien, Nerdkram und die ganz anderen Baustellen
… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.