Berliner Start-Ups haben meistens nicht nur die coolsten Spiele fürs Büro sondern auch echt gute Ideen. (Foto: Sophie Euler)
Berliner Start-Ups haben meistens nicht nur die coolsten Spiele fürs Büro sondern auch echt gute Ideen. (Foto: Sophie Euler)

FluxFM Made in Berlin reloaded | Alles Gute kommt aus der Hauptstadt

▷ Letzte Änderung: 2019-07-08
By Ann-Kathrin [FluxFM] |
KOOPERATION


Fön, Döner, nahtlose Kondome, Thermoskanne, Straßenbahn und Currywurst – allesamt made in Berlin.
 
Und ihr so?

Auch in 2019 schießen die Start-Ups wie Pilze aus dem Berliner Boden. Aber anstatt euch jetzt von so unglaublich tollen Sachen wie der Erbswurst und dem Grillwalker zu erzählen, widmen wir uns auch in diesem Jahr lieber den wirklich spannenden Projekten.

Gemeinsam mit der Investitionsbank Berlin stellen wir euch in den nächsten Wochen bei Made in Berlin reloaded wieder die coolsten, kreativsten und innovativsten Start-ups der Stadt vor.

Wer jetzt denkt: „Aber halt mal, ich hab doch das beste Start-Up der Stadt, ach was, der Welt, gegründet! Wieso berichtet ihr denn nicht davon?“, der kann uns gern eine Mail an madeinberlin@fluxfm.de schicken. Und vielleicht schafft es die Idee ins FluxFM-Programm.
 

22. Juli 2019: Superdays
Freud*innen, Wertschätzung und Zeit sind das beste Geschenk. „Superdays“ hilft euch dabei mit euren Freund*innen unvergessliche Abenteuer zu erleben.
15. Juli 2019: HygNova
In Deutschland sterben jedes Jahr 10 mal mehr Menschen an Krankenhauskeimen als bei Autounfällen. Das Start-Up HygNova überwacht nun Krankenzimmer, um die Hygiene zu verbessern.
8. Juli 2019: Tour It Yourself
In Nullkommanix Bands und Clubs zusammenbringen. Das will das Start-Up Tour it Yourself mit einem digitalen Bookingassistenten möglich machen. Eine App für junge Künstler*innen und Nachwuchstalente.
1. Juli 2019: R3SOLUTE
Mit R3SOLUTE werden geflüchtete Menschen in Gemeinschaftsunterkünften zu Streitschlichtern ausgebildet.
24. Juni 2019: Mediaire
Das Berliner Start Up Mediare“ will Radiologen unter die Arme greifen – mittels künstlicher Intelligenz.
17. Juni 2019: Die Kinderheldin
Bei Fragen & Ängsten während der Schwangerschaft, beraten erfahrene Hebammen live über Die Kinderheldin.
10. Juni 2019: Queen of the Neighborhood
Im Jahr 2016 wurden Frauen in Start-Ups durchschnittlich 25% schlechter bezahlt als ihre männlichen Kollegen – die App Queen of the Neighborhood will das ändern:
3. Juni 2019: RocSun
Sie sind tintenblau, ein Meter mal ein Meter groß, 170 Kilo schwer – und: erzeugen sauberen Solarstrom. Das Berliner Start-Up RocSun hat Bodenplatten mit Photovoltaik-Modulen entwickelt. Damit holen sie grünen Strom von den Dächern auf sonnenbeschienene Gehwege und Freiflächen:

 

Die Investitionsbank Berlin leistet als Förderbank der Hauptstadt finanzielle Start-up-Hilfe. Sie unterstützt Gründer*innen kleinerer und mittlerer Unternehmen, die sich mit zukunftsorientierten Bereichen beschäftigen wie:

  • Gesundheitswirtschaft
  • Informations- und Kommunikationstechnologie / Medien
  • Optische Technologie
  • Verkehr, Mobilität und Logistik
  • Energietechnik

Die IBB leistet erfolgreiche Gründungsfinanzierung für u.a. Unternehmen wie Efficient City Farming, SOFTGAMES, Babbel, emmy und Civey. Mehr Informationen zum Thema Förderung findet ihr auf ibb.de/gruenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.