Maggie Nelson, Die Argonauten, Hanser Berlin, FluxFM
Foto: Nina Maul

Maggie Nelson – Die Argonauten | Lesen und lesen lassen

▷ Letzte Änderung: 2017-10-16
By Nina [FluxFM] |

Nelson_25707_MR.inddMaggie Nelson verliebt sich in Harry – eine*n Künstler*in mit fluider Geschlechtsidentität. Harry hat bereits ein Kind, Maggie wird schwanger. Zu viert bauen sie ein gemeinsames Leben auf. Memoir, Theorie, Poesie – in ihrem autobiographischen Buch Die Argonauten erzählt Maggie Nelson eine ergreifende Geschichte queeren Familienlebens, die sich jeder Kategorisierung entzieht.

Fazit von Jörg Petzold:
„Maggie Nelson versucht die Scheußlichkeiten dieser patriarchalen Welt zu fassen zu kriegen, sie versucht, die Liebe zu begreifen, die Schönheit des Mutter-Seins, des Zusammenlebens mit Harry und ihren Kindern zu beschreiben, in Sprache zu fassen. Sie ist dabei so wild und ekstatisch, dass es einen wirklich mitreißt.
Was mich umgehauen hat, ist ihre Ehrlichkeit, mit der sie ihre eigenen Unzulänglichkeiten seziert, mit der sie ihr eigenes Denken und das Denken anderer analysiert. Dieses Buch reißt dir die Denkscheuklappen runter, es animiert dich, wild und frei zu denken. Wer Lust hat auf eine philosophische Lektüre, der sollte an diesem Buch nicht vorübergehen – auf keinen Fall!“

 

Die Argonauten von Maggie Nelson ist erschienen bei Hanser Berlin.

Redaktion

Jörg Petzold
Spezialgebiet: Lesen und lesen lassen.

… zum Profil

Redaktion/Moderation

Aysche Wesche
Wortredaktion
Spezialgebiet: Stadtleben, Politik und Kultur.
… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.