Julia Knörnschild und Fanny Husten vom Mama Lauda Podcast (Foto: eyecandy)

Mama Lauda | Podcasting Show

▷ Letzte Änderung: 2019-12-04
By Mila Weidelhofer |

Die Deutsche Podcast-Szene ist im Vergleich zur amerikanischen noch relativ klein und trotzdem hört jeder vierte Deutsche unter 30 regelmäßig Podcasts.
Einen, den ihr auf keinen Fall verpassen solltet, hat FluxFM-Redakteurin Mila Weidelhofer für euch gefunden.



Von Null auf 10.000 Hörer*innen. Julia Knörnschild und Fanny Husten brauchen dafür nur 5 Tage. An einem Freitag im November droppen sie die ersten vier Folgen ihres Podcasts Mama Lauda.
Sie sind vor wenigen Monaten zum ersten Mal Mütter geworden und sprechen darüber, wie nervig Wassereinlagerungen sein können, dass sie sich darauf freuen wieder Alkohol zu trinken, oder wie eine Geburt wirklich abläuft.

Julia: „Ich finde gerade Mütter und Väter von Kindern die schon älter sind tun so, als wäre alles normal und können niemanden da rein holen in die neue Welt. Wir wollen unbedingt alle Schwangere und Nicht-Schwangere und Eltern so ein bisschen an die Hand nehmen, aber in Lustig.“

Mama Lauda hat nicht die Zielgruppe „weiblich, schwanger, überfordert“ wie die meisten Mütter-Podcasts. Die Hörer*innen sind auch nicht-Eltern oder zum erstaunen der beiden: Männer.
Der Grund für ihren Erfolg ist Humor und absolute Ehrlichkeit.

Fanny: „Vor allem denkt ja glaube ich jeder auch, dass er unfruchtbar ist erst Mal. Ich wollte mich damals tatsächlich mal testen lassen, weil ich richtig Panik hatte, ich wollte unbedingt Kinder haben.“
Julia: „Da muss ich kurz einhaken. Das kann der Frauenarzt oder die Frauenärztin doch testen lassen ob du da Eier hast.“
Fanny: „Sie meinte sie wird jetzt keine richtige Fruchtbarkeitsprüfung machen können. Die TÜV-Prüfung machen sie wirklich erst wenn man eine Weile probiert hat. Also es scheint eine größere Untersuchung dazu zugeben.“

Schwangerschaftstest positiv, Wissen negativ

Trotz all der Ehrlichkeit: Es gibt auch Tabuthemen: Sie sprechen nicht über die Namen ihrer Kinder, oder die ihrer Freunde.

Julia: „Wir wollten eigentlich auch nicht über Sex sprechen. Jetzt haben wir aber so viel Anfragen bekommen, wann wir nach der Geburt das erste Mal Sex hatten. Also hätte ich nie gedacht. Ich fand Sexpodcasts immer etwas random, aber jetzt machen wir eine Folge über Sex, ich wiederhole: S-E-X.“

Kinder kriegen, oder haben wird mit Fanny und Julia auf einmal unterhaltsam.
Wer also auch noch keine Ahnung hat was ‚ET‘ oder ‚SSW‘ bedeuten soll: Mama Lauda.

Wortredaktion

Mila Weidelhofer
Wortredaktion
Spezialgebiet: Feminismus, Innenpolitik, Rückrufe und Feierabendbier auf der Dachterrasse”

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.