Maryam Madjidi "Du springst, ich falle" Lesen und lesen lassen (Foto: Jakob Mummert)
Maryam Madjidi "Du springst, ich falle" Lesen und lesen lassen (Foto: Jakob Mummert)

Maryam Madjidi – Du springst, ich falle | Lesen und lesen lassen

▷ Letzte Änderung: 2018-07-16
By Jakob |
Im Radio:
16. Juli bis 22. Juli 2018

Maryam wächst mitten in der iranischen Revolution auf. Mit sechs Jahren flieht sie mit ihren Eltern. Das Ankommen in Paris fällt ihr schwer – als junge Frau treibt sie die Sehnsucht zurück nach Teheran. Trotz der ersten großen Liebe muss sie feststellen – weder im Iran, noch in Frankreich ist sie zu Hause. Die Suche nach ihren Wurzeln führt sie durch viele Länder. Bis sie versteht, dass es keinen bestimmten Ort braucht, um das Gefühl von Heimat zu finden.

Fazit von Jörg Petzold:
„Wunderbar poetisch erzählt die Autorin von der Einsamkeit der kleinen Maryam im Exil, wie sie verstummt und dann alles vermeintlich Alte – das Persische – radikal abschneiden und hinter sich lassen will, um eine richtige Französin zu werden. Doch um wirklich bei sich zu sein, muss sie lernen, beide Kulturen in sich zu vereinen. Dafür lernt sie doch wieder persisch und findet Trost in Geschichten und Lyrik, die in das Buch einfließen und es strukturieren. Eine sehr anrührende Geschichte von Fremdheit und Heimat.“

 

Redaktion

Jörg Petzold
Spezialgebiet: Lesen und lesen lassen.

… zum Profil

Redaktion/Moderation

Aysche Wesche
Wortredaktion
Spezialgebiet: Stadtleben, Politik und Kultur.
… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.