Sorry, Mathias Weck kann diesmal nicht in die Kamera schauen, denn er hat nur Augen für's Gastgeschenk von Meggy (Foto: Sophie Euler)

Meggy und Paramida | Clubsandwich am Freitag

▷ Letzte Änderung: 2015-03-13
By Max Hennig [FluxFM] |
Im Radio:
13. März 2015, 19 Uhr

SONOS

Das Clubsandwich wird euch
präsentiert von SONOS

Kommt Meggy vom Label Suol Mathi Weck besuchen. Die hat ne schicke neue EP Namens We, Meggy dabei und erzählt, wie die Aufnahmen u.a mit Erdbeerschnitzel, Paskal & Urban Absolutes und Soulade verliefen. Danach gibt es natürlich noch ein Set von Meggy, das sie für das Modelabel oki-ni zusammengestellt hat.

Später noch ein Set von Paramida vom Label Love On The Rocks und stimmt auf ihre Paradisco-Party im Salon Zur Wilden Renate ein.


Nachtlebentipps für Berlin

prince charles House-Liebhaber sollten sich jetzt schon einmal die Finger lecken und Ohren putzen, denn „the voice of House“ Robert Owens erhebt seine charismatische Stimme über seine Lieblingsplatten im Prince Charles. Anlass für diesen Besuch ist der erste Geburtstag von „The Church Berlin“. Jener Partyreihe, die sich auf die frühen “Body & Soul” Parties der frühen 80er-Jahre in New York beruft. Neben Owens gratulieren Tim Vitá, Andy Roda, Onita Boone, Dorrey Lyles und Desney Bailey. Beginn ist hier um Mitternacht.

 
watergate Seit jeher ist Ruede Hagelstein eng mit dem Watergate verbunden. Neben seiner Funktion als Resident ist das clubeigene Label fester Anlaufpunkt für eine Releases. Nun bringt Hagelstein sein Debütalbum „Apophenia“ heraus. Record Release feiert Ruede natürlich standesgemäß im Watergate gemeinsam mit Darius Syrossian, Matthias Meyer, Rampa, sowie Douglas Greed und The Cheapers. Start im Watergate, einfach mal ab Mitternacht vorbei schauen.

 
stattbad Im Stattbad residiert wieder einmal Grounded Theory; und das bedeutet Techno ohne unnötigen Schnickschack. Experimentelle Sounds auf klassischen Techno-Beats liefert hier Monolake. Gegründet in den 90er-Jahren als gemeinsames Projekt von Robert Henke und Gerhard Behle, forscht – seit dem Ausstieg Behles 2003 – Henke solo an der Weiterentwicklung von gängigen Techno-Strukturen. Britische roughness zwischen Industrial, Wave und Endzeit-Dystopien liefern hingegen Sigha und Henning Bear. Auch im Wedding drehen sich die ersten Platten um 0 Uhr.


Nachtlebentipps für Stuttgart

fr_lehmann Es gibt nicht nur in Stuttgart den mit dem Freundeskreis bekannten DJ Friction, auch in England ist ein DJ mit diesem Namen aktiv – und der ist in der Drum’n’Bass-Szene eine ziemlich große Nummer. Der englische DJ Friction ist heute bei einer von U-Turn und Lucky Break präsentierten Party zu Gast, die lokale Szene vertreten ab 23 Uhr Jay Vee & Piwi, Bomba Clot, Ridick und Haze MC.

 
fr_kupferstecher Bekannt wurde Carsten Meyer alias Erobique Ende der 90er mit dem aus der Band Fischmob entstandenen Projekt International Pony, in der Folge arbeitete er mit der gesamten Hamburger Musikerelite wie Rocko Schamoni, Schorsch Kamerun, Jacques Palminger oder Ego Express und fertigte Remixe für Mina, Hans Nieswandt, Tocotronic und den Mojo Club. Seine Live- und DJ-Sets sind bekannt dafür, dass die elektronische Klaviatur hoch und runter gespielt wird und vor allem der Spaß nicht zu kurz kommt. Zu bewundern heute ab 23 Uhr im Freund & Kupferstecher.

 
fr_romy-s Bei „From Another Mind“ im Romy S., wo „Intelligent Techno“ das Motto ist, ist heute Amsterdam im Haus. A&S, die auf M_Rec veröffentlichen, spielen ein Live-Set, im Anschluss legt deren Mitglied Jeroen Search noch auf. Außerdem ist Cloak aus Frankfurt am Start, dazu die Residents SHDW und Obscure Shape. Beginn im Romy ist um 23 Uhr.

Moderation

Mathias Weck
Ist zu hören bei Klubradio, Clubsandwich, Flux Forward, Stadt.Land.Flux.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.