Melt!-Festival 2015: 17. – 19. Juli in Ferropolis

▷ Letzte Änderung: 2015-05-05
By Marc Augustat |

Es gibt die offensichtlichen und naheliegenden Gründe, warum wir alle jedes Jahr so gern zum Melt!-Festival fahren:

  • die angenehme Mischung aus Electro, Techno- und Indie-Pop, ohne sich allzu konkret auf eine bestimmte Zielgruppe festzulegen;
  • das unfassbar tolle, begeisternde, schöne, beeindruckende Gelände mit der „Baggersee meets Industriekultur“-Kulisse;
  • die Mammut-Discokugel vor der Hauptbühne;
  • knutschen bei Sonnenaufgang;

 

Die konkreteren Gründe in diesem Jahr heißen bisher unter anderem:

A-Trak | AnnenMayKantereit | Aquilo | Audion (live) | L’Aupaire | Aurora Aksnes | Bilderbuch | Borrowed Identity | Catfish and The Bottlemen | Culoe de Song | Damian Lazarus & The Ancient Moon | Django Django | The Districts | Fickle Friends | Formation | Gengahr | Gorgon City | Hudson Mohawke (live) | Jamie T | Jamie xx | Job Jobse | Joy Wellboy | Kaytranada | Kink (live) | Lawrence | Malky | Max Graef (live) | Die Nerven | Odesza | Pollyester | Romano | Soul Clap | Tiefschwarz (live) | Toro Y Moi | Trevor Horn Band | Wanda | Years & Years | Young Fathers | Zenker Brothers | Alt-J | Alan Fitzpatrick | Autechre | Bonobo (DJ-Set) | The Bug | Cakes da Killa | Cashmere Cat | Chris Liebing | Claptone (live) | Clark | Dark Sky | David August (live) | Dorian Concept | Element of Crime | Ellen Allien | Erlend Øye & The Rainbows | Evian Christ (live) | Flume | Giorgio Moroder | Howling | Jon Hopkins | Kwabs | Kylie Minogue | La Roux | London Grammar | Marek Hemmann | Markus Kavka | Mathias Kaden (live) | Hercules & Love Affair | Modeselektor pres. Melt!Selektor | Mogwai | Nils Frahm | Nina Kraviz | Nozinja | Ride | Rødhåd | Roni Size Reprazent (live) | Seinabo Sey | Shura | SiriusModeselektor | | Sizarr | Sophie | Sven Väth | Tocotronic | TÜSN | Von Spar | XXXY

frisch bestätigt wurden:
Alle Farben | The Black Madonna | Darwin Deez | Dasha Rush (live) | Dekmantel Soundsystem | Dirty Doering | The Districts | DJ Tennis | Funkstörung | Good Guy Mikesh | Head High | Hot Since 82 | Kettenkarussell (live) | Lena Willikens | Mama | Marcel Dettmann | Massimiliano Pagliara | Palms Trax | Matrixxman | The Orb | Pete Tong | Pool | Raphael Dincsoy | Raury | Robot Koch | Roi Perez | Ryan Elliott | Santigold | Scuba | Steffen Bennemann | Steve Rachmad | Tove Lo | Wyomin

tbc…

Das Festival mit den erwiesenermaßen hübschesten Menschen und meisten Holländern (wobei sich diese beiden Gruppen natürlich nicht gegenseitig ausschließen) findet dieses Jahr am 17., 18. und 19. Juli statt. Nicht zu vergessen ist die Pre-Party am 16. im Intro-Zelt! Der Schauplatz ist wie jedes Jahr Ferropolis, die Stadt aus Eisen, bei Gräfenhainichen. Das ist bei Dessau (Sachsen-Anhalt) und das ist gar nicht so weit weg von da wo ihr wohnt, egal wo ihr wohnt, quasi genau in der Mitte von Deutschland.
 

Overview - Credit: Stephan Flad

Overview – Credit: Stephan Flad

MELT!-FESTIVAL 2015
17. bis 19. Juli 2015, Ferropolis/Gräfenhainichen
Infos & Tickets: meltfestival.de

Alle Infos und Links zum Lineup, zur Location und überhaupt gibt’s auf der offiziellen Seite. Wenn ihr zu dem Zeitpunkt des Festivals schon etwas vorhaben solltet, empfehlen wir euch, das folgende Video NICHT zu gucken, ihr würdet euch nur ärgern:

 

 

Verlose
Tickets wurden verlost. Danke fürs Mitmachen!

267 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.