Foto: Sophie Euler
Foto: Sophie Euler

Musikexpress und FluxFM präsentieren: Mit Punkrock & Trompeten SPEZIAL

▷ Letzte Änderung: 2017-12-04
By Constanze [FluxFM] |
Im Radio:
Samstag, 02. Dezember: 16-18 Uhr

Wiederholung:
Montag, 04. Dezember: 20-22 Uhr

Das „Mit Punkrock & Trompeten Spezial“ geht in die nächste Runde. Auch diesmal haben wir wieder den FluxFM-Punkrockbeauftragten Yaneq und seinen kompetenten Kompagnon Wolfgang Müller ins Studio geholt. Bereits zum vierten Mal sprechen die beiden über eine der bewegendsten und schnelllebigsten Musikphänomene aller Zeiten sprechen: den Punkrock. Zusammen mit dem MUSIKEXPRESS präsentieren wir stolz: Mit Punkrock & Trompeten Spezial – zwei Stunden Punk auf FluxFM.

Wolfgang Müller, geboren 1957, lebt seit 1979 in (West)Berlin. Er studierte von 1980 bis 1987 Visuelle Kommunikation und Experimentelle Filmgestaltung an der damaligen Hochschule der Künste Berlin. Zeitgleich zum Studium gründete er Die Tödliche Doris. Das Post-Punkbandkollektiv trat mit wechselnder Besetzung im In- und Ausland auf, u.a. auf der documenta 8, im MOMA New York (1987) oder im Quattro Tokio (1988). 1981 findet das „Festival Genialer Dilletanten“ (nur echt mit Schreibfehler) im Berliner Tempodrom statt und auch mit der Herausgabe des Buchs Geniale Dilletanten im Merve-Verlag (1982) prägt Wolfgang Müller den Begriff der subkulturellen Westberliner Musik-, Performance und Kunstszene jener Zeit. Wolfgang Müller arbeitet als Künstler in Berlin.
 

Yaneq und Wolfgang Müller, Punk, Special

Yaneq und Wolfgang Müller (v.l.n.r.) (Foto: Sophie Euler)

Punk-Spezialsendung? Im Jahr 2017? Warum das? Ganz einfach. 40 Jahre ist es her, dass sich im Roxy Club im Londoner Stadtteil Covent Garden Bands wie The Slits, Buzzcocks und sogar The Heartbreakers die Klinke in die Hand gaben und am liebsten alles kaputt machten, was ihnen nicht passte. Für den richtigen Auftakt sorgten The Clash als Headliner bei der Eröffnungsveranstaltung am Neujahrstag 1977.

Übrigens: Noch mehr Punk gibt es dieses Jahr in jeder Ausgabe des MUSIKEXPRESS. Der Autor der Serie „40 Jahre Punk“ Michael Sailer ist Zeitzeuge und war selbst Mitglied in diversen Punk-Bands und wird euch durch das Jahr 1977 begleiten.

ME_0817_TITEL_Vinyl

ME_1017_TITEL_FINAL_ohne

ME_0917_TITELmitEP

1976 gaben vor allem die Sex Pistols bereits einen Vorgeschmack auf das, was da kam – als sie live in der Today Show ein Schimpfwort nach dem nächsten rausplärrten und damit ein absolutes Tabu brachen. Fluchen im britischen Fernsehen hatte es bis dato noch nie gegeben und war Grund zur Empörung. Für Punkrocker war es ein noch besserer Grund erst so richtig loszulegen. Magazine veröffentlichen zusehends Artikel, in denen sie beschreiben, wie man sich als Punk zu kleiden und zu benehmen hat. Immer mehr Bands schossen wie Pilze aus dem Boden. Was fehlte waren Bühnen, auf denen sie stehen durften.

Zeitgleich bekam The Damned & Generation X-Manager Andy Czezowski die Möglichkeit, zwei Abende die Woche die Bühne des Chaguarama Clubs zu besetzten. Und genau das tut er. Aus dem Chaguarama wird das Roxy, das sich innerhalb kürzester Zeit zum Inkubator einer ganzen Musikbewegung etabliert. Aus Rock wird Punkrock. Aus FluxFM wird PunkFM – zumindest für zwei Stunden.
 

Zum 40. Jubiläum präsentiert euch FluxFM übrigens nicht nur diese Spezialsendung, sondern auch das ganze Jahr lang jede Woche einen 1977-Punksong inklusive seiner Geschichte. Jeden Mittwoch im Radio, immer zum Nachhören und Nachlesen bei Mit Punkrock & Trompeten.

Moderation

Yaneq
Ist zu hören bei Radio Arty.

… zum Profil

2 Kommentare

  1. Günther says:

    …das habe ich am Mittwochabend gerne gehört (ohne zu switchen oder den Sender zu wechseln): informativ, kann man sagen ‚mit Herz und Verstand‘ moderiert? nicht so ein buntes Allerlei, sondern eben eine sog. Spezialsendung – wer’s nicht mag/mochte, kann ja wegschalten,
    besten Gruß,
    Gün

  2. Erwin says:

    Tolle Sendung…;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.