Torsun von Egotronic mit neuem Album
Torsun von Egotronic mit neuem Album, Foto: Winson

Nachmittag: Egotronic, Bernhoft & die Szene vom Alex

▷ Letzte Änderung: 2014-02-27
By Sophie [FluxFM] |
Im Radio:
27. Februar 2014,
15 bis 19 Uhr

THEMEN

Egotronic (15:40 Uhr)

Das neue Album der Berliner Elektro-Punkband Egotronic erscheint Mitte März und heißt “Die Natur Ist Dein Feind“. Wir dürfen sogar eins davon verlosen, und das machen wir bei Facebook. Wer Lust hat schon vorher ins Album reinzuhören, sollte gut aufpassen: wir verlosen die letzten Karten für das ausverkaufte Konzert im Lido.

Das gesamte Interview könnt ihr hier nachhören:


 


Bernhoft (18:10 Uhr)

Der norwegische Musiker Jarle Bernhoft spielt heute Abend im FluxBau, denn dort heißt es wieder FluxJazz. Normalerweise steht er alleine auf der Bühne. Seine Band ist eine Loopstation. Heute bekommt er ab und zu Unterstützung vom “Florian Menzel Trio”. Vor seinem Auftritt kommt er zu uns ins Studio und möchte an euch noch ein paar Karten verschenken.


Göran Gnaudschun (17:10 Uhr)

Der Fotograf Göran Gnaudschun beobachtet seit dem Jahr 2010 die Szene vom Berliner Alexanderplatz durch die Linse seines Fotoapperates. Er portraitiert vor allem junge Ausreißer, Gestrandete, Wohnungslose, Punks und Selbstdarsteller. Er erzählt uns über die Erlebnisse und Eindrücke, die er im Laufe seiner Recherche gemacht hat. Die absolut tollen, zum Teil bedrückenden, Bilder könnt ihr in seiner Ausstellung im “Haus am Lützowplatz” sehen. Wir empfehlen auch den Bildband Göran Gnaudschun. Alexanderplatz (deut. Ausgabe), der auch Texte von Göran Gnaudschun beinhaltet.

Das gesamte Interview könnt ihr hier nachhören:


 

Moderation

Winson
Ist zu hören in der Morningshow Am Nachmittag, Flux Forward Spezial und immer wieder zwischendrin.

… zum Profil

Redaktion

Julia Oberlohr
Spezialgebiet: Kultur, Politik, Stadtleben und alles, was sonst noch so anfällt.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.