Nalu Diner

Nalu Diner – Hawaiianisch essen

▷ Letzte Änderung: 2014-02-18
By Diana Hagenberg [FluxFM] |

Essen ist Popkultur! Wir laden euch ein, mit uns gemeinsam in fremde Töpfe zu gucken. Zarah-Louise Roth geht regelmäßig auf kulinarischen Streif- und Beutezug durch die Hauptstadt, auf der Suche nach unbekannten Geschmäckern und Tischkulturen. Diesmal hat sie tief im Prenzlauer Berg ein Stück USA gefunden – das Nalu Diner:

Land und Leute

Hawaii oder auch Aloha State ist der jüngste Staat der USA und besteht aus 137 Inseln. Fast 12.000 Kilometer Luftlinie trennen uns von den ganzjährig warmen Vulkaninseln.

Nalu Diner im Prenzlauer Berg

Aus den Boxen des Nalu Diner am Helmholtzplatz dringt Soft Rock. Die Einrichtung ist hell, freundlich und im typischen American-Diner-Style gehalten. Die Besitzer James Knoll und Oliver Miller sind Amerikaner. Oliver Miller gehört auch die PingPong-Bar Dr.Pong in der Eberswalder Strasse. James ist in Hawaii aufgewachsen ist, von dort hat er Rezepte mitgebracht – und eine gewisse Lässigkeit.

„Das Gefühl von dem Restaurant ist auch dementsprechend entspannt und undesigned. Unser Das Credo ist die amerikanische Küche mit viel Mühe und Liebe.“

Landestypische Küche

Da Hawaii zu den USA gehört, wird hier auch die klassisch amerikanische Frühstückskultur gepflegt.

„Also die Eier für amerikanische Frühstück ist Hauptthema. Speck, Rindfleisch, also es geht viel um Fleisch.“

Und nicht zu vergessen: Original american Pancakes! Die sind so – wie heißt noch mal der Fachausdruck dafür…?

„Also es gibt so eine Fluffi, ..flüffi, …fluffigkeit zu dem Essen aus Amerika. Unsere Brote sind auch ein bisschen fluffig.“

Nalu Diner Karte

Außerdem häufig auf dem Teller zu finden: Eine Mischung aus süß und salzig, zum Beispiel Speck mit Ahornsirup auf Pancakes, so salzig und süß in einem ist immer gut. Natürlich stehen auch hausgemachte Klassiker auf der Karte, wie Burger, Zwiebelringe oder Sandwiches – unter anderem mit Pastrami.

Empfehlungen des Hauses

Oliver empfiehlt den Loco Moco – einen hawaiianischen Diner-Klassiker:

„Ganz wichtig ist ein Spiegelei, und das ist auf einer Hamburger-Bulette. Das alles auf einem Bett Sushireis und reichlich mit tropischer Braun-Sauce bedeckt. Schmeckt auch ganz gut mit Tabasco und Sojasauce.“

Loco Moco im Nalu Diner

Klingt wild – schmeckt lecker. Dazu gibt’s Kaffee, der gratis nachgefüllt wird – Fair Trade und Bio, nach dem Motto ist „Home of the freefill“. Als Nachtisch kann man dann zwischen gedecktem Apfelkuchen, hausgemachten Milchshakes oder Ice Cream Sundaes wählen – mit Cherry on top!

Refiill im Nalu Diner

Refiill im Nalu Diner

Das beste Argument für das Nalu Diner am Helmholtzplatz sind aber die zufriedenen Gäste. Dass Amerikaner hier mit einem strahlenden Lächeln rausgehen, spricht für sich. Ein Gast behauptet sogar:

„I ve had the reuben, it is made with pastrami and it was fantastic, even better that ive had in the US.“

Fazit

Ob zum Frühstück, Lunch oder abends zum Cocktail: Im Nalu Diner gibt es klassische und authentische amerikanisch-hawaiianische Diner-Küche – mit Leidenschaft zubereitet – mit hawaiianischer Lässigkeit serviert.

Das Nalu Diner findet ihr in der Dunckerstrasse 80a, direkt am Helmholtzplatz im Prenzlauer Berg. Von 9 bis 22 Uhr könnt ihr dort täglich amerikanische Diner-Luft schnuppern und futtern. Auf der Facebook-Page findet ihr auch Bilder und die aktuelle Wochenkarte.

Redaktion

Zarah-Louise Roth
Wortredaktion
Spezialgebiete: Weltverbesserung, Festivals, Essen.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.