Jonah Tolchin

Neue Alben: Jonah Tolchin & Rhonda

▷ Letzte Änderung: 2014-07-25
By Diana Hagenberg [FluxFM] |

Jonah Tolchin – Clover Lane

JonahAls er noch klein war, hat seine Mutter ihm diverse Spielzeuginstrumente gekauft. Mit denen ist Jonah Tolchin durch sein Elternhaus gezogen und hat Konzerte aufgeführt. Mit 13 fing Tolchin dann tatsächlich an, selbst Musik zu machen – sein Vater, der längere Zeit in Mississippi gelebt hatte, führte ihn letztendlich zum Blues. Und da fühlt sich der gebürtige New Jersyer pudelwohl. Das erste Album Criminal Man schrieb Tolchin dann bereits mit 16, schon hier war zu merken, dass dieser junge Mann einem angestaubten Genre frischen Wind einhauchen könnte. Auf seinem Zweitwerk Clover Lane, dass er nach der Straße seines Elternhauses benannt hat, suhlt sich Jonah Tolchin nun im absolut amerikanischen Timbre seiner Stimme und wunderschön moddrigem Blues. Mit gerade mal 21 Jahren hat der Gute ein Album mit einem Herz aus Folk-Gold geschrieben. Hut ab.


Rhonda – Raw Love

rhondaDas kannte man so bisher auch nicht. Die Bassistin der alten Band zur Sängerin der Neuen machen. So lief das zumindest bei der Bremer Kombo Rhonda. Früher spielten vier fünftel von Rhonda in der Garage-Rock-Band Trashmonkeys. Jetzt versucht das Quintett unter neuem Namen die Lücke zu füllen, die Amy Winehouse hinterließ. Und der Versuch gelingt auf ihrem Debüt Raw Love ziemlich gut. Der ansteckende 60s-Soul wurde mit Vintage-Instrumenten eingespielt. Mit Reggae, Country und Rockabilly wird daraus aber mehr als eine weitere Retro-Soul-Platte. Selbst Britpop-Heroe Paul Weller ist schon Fan. Zu Recht natürlich.

Musikredaktion

Melanie Gollin
Musikredaktion & Programmplanung,
entdeckt neue Musik und kann super Kuchen.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.