Neue Alben: The Belle Brigade, Mogwai & Brett Newski

▷ Letzte Änderung: 2014-11-27
By Sophie [FluxFM] |

The Belle Brigade – Just Because

The Belle Brigade – Just BecauseAls Enkel von John Williams hat man es nicht leicht, musikalisch Fuß zu fassen. Die Erwartungen an Barbara und Ethan Gruska waren hoch, als die Geschwister vor drei Jahren ihr Debüt veröffentlichten. Aber die Musik der zwei hat nichts mit theatralischer Orchestermusik zu tun. The Belle Brigade sind eher was für Freunde von gefühlvollen Rock mit treibenden Rhythmen und gutem Songwriting, auch auf ihrem zweiten Album Just Because. Als musikalische Referenz könnten wir euch Sarah Bettens‘ frühere Band K’s Choice an die Hand geben, dann müsst ihr aber langsam erkennen, dass The Belle Brigade mal ein Probehören wert sind. Und vielleicht auch mehr.


Mogwai – Music Industry 3 Fitness Industry 1

Mogwai – Music Industry 3 Fitness Industry 1Mogwai machen eine schöne Schleife um das Jahr 2014. Anfang des Jahres hat das schottische Post-Rock-Quintett mit Rave Tapes das achte Album veröffentlicht. Zum Jahresende erscheint noch einmal neues Material der Glaswegians. Hinter dem etwas sperrigen Titel Music Industry 3 Fitness Industry 1 verbirgt sich eine EP mit 6 Songs. Davon sind drei Tracks bisher unveröffentlichtes Material aus den Sessions zu Rave Tapes. Die restlichen drei Songs sind Remixe. Bei den neuen Stücken überrascht das überaus eingängige „Teenage Exorcist“. Ein geradliniger Indie-Rock Song mit Gesang. Hat man so von Mogwai auch noch nicht gehört. Music Industry 3 Fitness Industry 1 ist kein Muss, aber eine schöne Ergänzung zu Rave Tapes.


Brett Newski – American Folk Armageddon

Brett Newski – American Folk ArmageddonJob weg, Freundin weg, Band weg. 2011 lief es nicht gut für den Songwriter Brett Newski. Kurzentschlossen packt er seine sieben Sachen und kauft sich ein One-Way-Ticket nach Bangkok. Was folgt ist eine 6-monatige Reise durch Thailand, Vietnam und die Philippinen. Immer dabei – seine Gitarre. Er spielt unzählige Konzerte in den unmöglichsten Locations. Er wird sogar engagiert, die Musik für eine Tampon-Werbung zu schreiben. Genug Geschichten hat Brett Newski also zu erzählen. American Folk Armageddon ist das dritte Album Newskis, der mittlerweile wieder in Amerika lebt. Musikalisch angesiedelt sind die Songs irgendwo zwischen Frank Turner, Violent Femmes und Jake Bugg. Newskis Lieder sind Punk-Stücke im Folk-Gewand. Das ist nicht neu, aber ziemlich gut.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.