Black Lips
Black Lips

Neue Tracks: Black Lips, INVSN, Jungle, The Afghan Whigs & Neneh Cherry

▷ Letzte Änderung: 2014-02-28
By Frank [FluxFM] |
Flux Forward Spezial
2. März 2014, 12-15 Uhr

Black Lips – Justice After All

So ehrlich muss man sein: Die Black Lips haben ihre besten Zeiten hinter sich. So zügellos und wild wie früher sind sie schon eine ganze Weile nicht mehr. Aber gut – wir werden ja alle nicht jünger, ne. Müde sind sie aber noch lange nicht, deswegen veröffentlichen die vier Jungs aus Atlanta im Mai ein neues Album namens Underneath the Rainbow. Das wurde von Patrick Carney (½ Black Keys) mitproduziert. Live kommt das Quartett am 22.Mai in den Privatclub – FluxFM präsentiert und es riecht so, als wäre das sicher bald ausverkauft…


The Afghan Whigs – Algiers

Am 11. April werden The Afghan Whigs ihr erstes Album seit 16 Jahren veröffentlichen. Das ist natürlich kolossal. Genau wie die neue Single „Algiers“, zu dem die Band aus Cinninati auch ein schönes Western-Video gedreht hat. Am 2. Juli holt FluxFM die Jungs live in den C-Club, wo sie die neue Platte Do To The Beast dann auf die Bühne bringen.


Jungle – Busy Earnin‘

HypeHypeHurra, es ist wieder so weit, eine neue Band aus London macht die Blogs unruhig. Wobei man von einer Band gar nicht sprechen kann, denn worum es sich bei Jungle genau handelt, darüber halten sich Künstler und Label bedeckt. Die Promofotos zeigen nur eine wechselnde Gruppe von Leuten. Mittlerweile weiß man, dass sich hinter Jungle ein Duo versteckt, die sich nur J.& T. nennen. Große Geheimniskrämerei wollen sie auch eigentlich gar nicht betreiben, spätestens bei den Konzerten sollen Fans ihre Gesichter sehen. Egal, wir nehmen den Elektro-Soul-Pop auch ohne Gesicht dazu.


INVSN – Down In The Shadows

Als die legendäre Punk-Band Refused 1998 Geschichte war, gründete Dennis Lyxzén nicht nur The (International) Noise Conspiracy, sondern auch die Lost Patrol Band. Nach einem Namensstreit nannte der Schwede sein Projekt fortan Invasionen. Nach zwei Alben in schwedischer Sprache erscheint jetzt in Deutschland das erste englischsprachige Album von INVSN. Uns schwirrt schon der Kopf vor lauter Umbenennungen. Euch bringen INVSN dagegen am 27. April den Kopf zum schwirren, da spielt die Band nämlich im Magnet. Präsentiert von FluxFM.


Neneh Cherry – Out Of The Black (Joe Goddard RMX)

Ganze 18 Jahre ist es her, dass Neneh Marianne Karlsson, besser bekannt als Neneh Cherry, ihr letztes Solo-Album veröffentlichte. Pünktlich zu ihrem 50. Geburtstag erschien letzten Freitag das neue Album Blank Project. Produziert hat die Scheibe der Brite Four Tet. Die Songs sind dementsprechend auch sehr elektronisch ausgefallen. Für „Out Of The Black“ hat sie sich ihre Kollegin Robyn ans Mikro geholt. Und Hot Chip Mann Joe Goddard hat das ganze noch mal durch den Remixer gejagt. Wir sind jedenfalls sehr begeistert vom Comeback und freuen uns, dass Neneh Cherry am Donnerstag zu uns ins FluxFM-Studio kommt. Denn am Abend steht sie im Berghain auf der Bühne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.