Courtney Barnett
Courtney Barnett

Neue Tracks: Broken Twin, Courtney Barnett, Grandjean, Intergalactic Lovers & Kasabian

▷ Letzte Änderung: 2014-05-02
By Frank [FluxFM] |
Flux Forward Spezial
4. Mai 2014, 12-15 Uhr

Musikalische Neuvorstellungen und interessante Acts & Facts aus den Weiten der Musikblogs – das ist FLUX FORWARD. Es werden neue Songs diskutiert und Künstler jenseits des Alltags beleuchtet – online und on air! Jetzt auch mit total neuer und total offizieller Spotify Playlist, in der sich die Tracks der letzten Wochen sammeln – zum Immerwiederhören und Immerwiederneuesentdecken:


Broken Twin – Glimpse Of A Time

„Die schönste Melancholie des Frühlings“ – das ist nur eine von vielen Lobeshymnen, die momentan auf die Dänin Majke Voss Romme – Broken Twin – niederregnen. Und dabei sieht sie selbst Erfolg eher als notwendiges Übel – wenn sie den Rest ihres Lebens mit Musik machen verbringen möchte, muss das wohl oder übel auch ein paar Leuten gefallen, sagt sie. Tut es ja anscheinend. Hören könnt ihr die Dame auf ihrem im April erschienenen Album May (wie verwirrend), oder am 16. Mai im FluxBau, wo das zarte Mädchen auf der Bühne stehen wird.


Courtney Barnett – Avant Gardener

Courtney Barnett sieht nicht gerade aus, als wär sie die geborene Tennisspielerin. Trotzdem tut sie es in ihrem Video zu ihrem Song „Avant Gardener“. Wie erwartet, macht das aber nicht den Eindruck, als könnte sie damit in naher Zukunft einen Blumentopf gewinnen. Mindestens zwei Blumentöpfe gibt’s von uns aber für den Song. LoFi-Popmusik mit einem verqueren Text, vorgetragen, ohne eine Mine zu verziehen. Klingt wie die Musik, von der wir glauben, dass Bill Murray sie gerne hört.


grandjean – One Shot

Als Kind hat Nikolaj Grandjean hauptsächlich Lieder für Geburtstage geschrieben – einfach aus dem Grund, dass man sich da der Aufmerksamkeit immer sicher sein konnte. Heute hören ihm die Leute auch dann zu, wenn sie nicht Geburtstag haben, denn die Musik des Dänen ist schließlich immer ein Geschenk (das haben wir aber schön gesagt). Falls aber doch gerade jemand aus eurem Freundeskreis Geburtstag hat, dann könntet ihr im das gerade erschienene Album Together von grandjean schenken. Oder eine Konzertkarten: Am 14. Mai spielt der blonde Skandinavier live im Monarch (am 16. Mai in Stuttgart im Cann).


Intergalactic Lovers – Northern Rd.

Im Auster Club werden die drei Jungs und ihr Mädchen von Intergalactic Lovers in wenigen Tagen (am 13. Mai nämlich) für euch auf der Bühne stehen und die Songs aus ihrem zweiten Album Little Heavy Burdens live performen. Die müsstet ihr ja mittlerweile auch fast alle auswendig können, denn FluxFM hat sie euch vorgespielt und vorgespielt und vorgespielt. Das reicht euch noch nicht? Gut, dann kommt hier eine weitere Single vom Album mit dem Fuchscover. Ihr wolltet es ja so.


Kasabian – Eez-Eh

Understatement ist ja nicht so das Ding von Kasabian. Aber dafür werden sie in England ja von vielen verehrt. Und wir sind eigentlich auch ganz angetan. Vor allem von der neuen Single Eez-Eh. Könnte ein ziemlicher Sommer-Hit werden, dieser Elektro-Rock-Stomper. Das dazugehörige Album 48:13 (benannt nach der Laufzeit der Platte) erscheint am 6. Juni. Gitarrist Serge und Sänger Tom versprechen jedenfalls mal wieder ein „episches“ Album. Also alles beim alten bei Kasabian.


Moderation

Ueli Häfliger
Musikchef.
Zu hören im Podcast, bei Flux Forward Spezial, und manchmal auch sonst so …

… zum Profil

Moderation

Winson
Ist zu hören in der Morningshow Am Nachmittag, Flux Forward Spezial und immer wieder zwischendrin.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.