Neue Tracks: Die Liga der Gewöhnlichen Gentlemen, Jamie T, Sizarr, Talisco & The Dø

▷ Letzte Änderung: 2014-12-17
By Sophie [FluxFM] |
Flux Forward Spezial
14. Dezember 2014, 12-15 Uhr

Musikalische Neuvorstellungen und interessante Acts & Facts aus den Weiten der Musikblogs – das ist FLUX FORWARD. Und sonntags die Spezialausgabe mit den neuen Tracks auf unserer Playlist der kommenden Woche – jetzt auch mit total offizieller Spotify-Playlist, in der sich die „letzten neuen Tracks“ sammeln – zum Immerwiederhören und Immerwiederneuesentdecken:


Die Liga der Gewöhnlichen Gentlemen – Alleine Auf Partys

Langsam wird das ’ne richtige Tradition, dass wir uns zwischen Weihnachten und Silvester doch einmal aufraffen und ein Konzert besuchen. Schließlich ist das traditionellerweise die Zeit, in der unsere Lieblingsliga (die der gewöhnlichen Gentlemen, nicht die Bundes-) auf Tour geht. So auch dieses Jahr, der Berlin-Termin wird der 29. Dezember sein. Dann treffen wir uns zwischen Fresskoma und Schlangestehen für Feuerwerk im Lido, ja? Und singen zum Beispiel diesen sehr guten Song namens „Alleine Auf Partys“ mit.


Jamie T – Rabbit Hole

Es war aufregend: Nach fünf Jahren Stille kam erst das Album und dann auch gleich die Konzertankündigung von Jamie T. Und Dann standen wir quasi schon alle mit unseren Fanschals vorm Postbahnhof, aber Jamie: Kam nicht. Wegen Krankheit musste die Deutschlandtour zur neuen Platte Carry On The Grudge abgesagt werden. Aber die Ersatztermine stehen fest: Wir tragen die Fanschals dann am 9. Februar, auch wieder im Postbahnhof. Und hoffen bis dahin passt der Junge ein bisschen besser auf sich auf. In der Zwischenzeit gibt’s die neue Single, in der es irgendwie um Alice im Wunderland geht.


Sizarr – Timesick

Da sind sie wieder, und jetzt auch offiziell. Nachdem uns Sizarr schon mit einer Vorabsingle angefüttert haben, kommt jetzt mit „Timesick“ die erste offizielle Nummer aus ihrem im Februar erscheinenden zweiten Album Nurture. Wir sind übrigens sehr froh: Normalerweise ist das bei brauchbaren deutschen Bands ja so, dass sie sich nach einem Album nie wieder melden (was machen eigentlich Beat! Beat! Beat!?) oder wenn doch eher egal werden (wir sind schon sehr gespannt auf die zweite Milky Chance…). Aber „Timesick“ gibt uns Hoffnung, dass das nicht immer so sein muss.


Talisco – The Keys

Jérôme Amandi war 2014 wahrscheinlich öfter bei uns im FluxFM-Büro als zu Hause. Selber Schuld, schließlich hat der schnieke Franzose unter seinem Pseudonym Talisco ein sehr gutes Popalbum rausgebracht und mit der Single „Your Wish“ unter anderem beim Livekonzert auf der FluxFM-Dachterrasse die Leute zum Tanzen gebracht. Wer noch nicht genug getanzt hat, der kann sich auf den 23. März freuen, da spielt Talisco im Lido. Präsentiert von FluxFM.


The Dø – Anita No!

Anita ist eine Auftragskillerin, in die man sich nicht verlieben darf. Das ist das Dilemma in der neuen The Dø-Single „Anita No!„. Olivia und Dan Yes!, sagen wir allerdings – ihr auch, schließlich war ihr kleines Stelldichein im Heimathafen Ende Oktober restlos ausverkauft. Deswegen kommen die beiden wieder: FluxFM präsentiert das Duo am 22. Februar im Postbahnhof.

Musikredaktion

Melanie Gollin
Musikredaktion & Programmplanung,
entdeckt neue Musik und kann super Kuchen.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.