OK Go

Neue Tracks: Eugene McGuiness, GusGus, The Boxer Rebellion, OK Go & The Afghan Whigs

▷ Letzte Änderung: 2014-06-19
By Sophie [FluxFM] |
Flux Forward Spezial
22. Juni 2014, 12-15 Uhr

Musikalische Neuvorstellungen und interessante Acts & Facts aus den Weiten der Musikblogs – das ist FLUX FORWARD. Es werden neue Songs diskutiert und Künstler jenseits des Alltags beleuchtet – online und on air! Jetzt auch mit total neuer und total offizieller Spotify Playlist, in der sich die Tracks der letzten Wochen sammeln – zum Immerwiederhören und Immerwiederneuesentdecken:

 

Eugene McGuiness – Godiva

Gerade hat Eugene McGuiness sein neues Album Chroma angekündigt, da haut er uns auch schon die erste Single um die Ohren. Geometrischer Post-Punk, wie wir ihn vom Londoner gewohnt sind. FluxFM-Geschichtsstunde: Godiva, beziehungsweise Lady Godiva, war eine angelsächsische Adlige des 13. Jahrhunderts, die nackt durch die Straßen ritt, um ihren Ehemann dazu zu bewegen, die Steuern ihres Heimatortes zu senken. Der war davon so geflasht (ja, das hat er mit diesem Wort zum Ausdruck gebracht), dass er die Bürger von allen Steuern befreite. Außer von denen auf Pferde. Auch sexy: Das Video zur Single, in dem zwei Handvoll verschiedene Männer beim Slow Motion Gitarrengespielen gezeigt werden:


GusGus – Obnoxiously Sexual

Mexico war nicht nur ein Song von den Les Humprey Singers, nein, jetzt ist es auch der Titel des neuen, neunten Albums der isländischen Band GusGus. Gerade erschienen und schon gibt es die erste Single Obnoxiously Sexual bei uns zu hören, gewöhnt kühlen Elektro-Poprock serviert das Reikjaviker Quintett. Alles andere als kühl, nämlich ziemlich verschwitzt wird es dann wohl am 23. September im Berghain – GusGus live wird euch präsentiert von FluxFM. Ob es da dann auch anstößig sexuell hergeht?


The Boxer Rebellion – Take Me Back

Ja, da schaut ihr jetzt zu recht verwundert, wenn ihr denkt: „Huch, der Song Take Me Back war doch schon auf dem letzten Album von The Boxer Rebellion drauf. Da trau’n sich die Flöten von FluxFM aber was, den als neu vorzustellen.“ Allerdings, sagen wir, soll es ja tatsächlich Leute geben, die das wunderbare 2013er Album Promises der Londoner Band noch gar nicht komplett gehört haben, ja am Ende sogar überhaupt nicht kennen. Daran wollten wir eben noch kurz arbeiten und euch außerdem sagen, dass The Boxer Rebellion am 12. November im SO36 auf der Bühne stehen. Macht euch da bitte mal’n Post-It an den Spiegel.


OK Go – The Writings On The Wall

Mittlerweile haben wir langsam aber sicher den Eindruck, OK Go existieren als Band überhaupt nur, damit sie Video machen können. Das mit den Laufbändern, das, wo sie Auto fahren… ihr erinnert euch sicher auch. Jetzt wird dieser Verdacht mal wieder erhärtet. Die neue Single The Writings On The Wall bringt wieder ein absolut wahnsinniges Video mit, bei dem wir gar nicht wissen wollen, wie lange es gedauert hat, bis alles so perfekt hingehauen hat. Diesmal geht’s um optische Illusionen. Uns war danach schwindelig. Na gut, und der Song ist dufte. Das neue Album Hungry Ghost erscheint im Oktober.


The Afghan Whigs – Matamoros

Matamoros hieß früher mal San Juan de los Esteros Hermosos und ist eine Stadt im Westen von Mexico. Weil wir euch sowas ja nicht einfach so erzählen, leiten wir jetzt über zu den Afghan Whigs. Deren neue Single heißt nämlich – wer möchte einen Tipp abgeben? – Matamoros. An dieser Stelle wollen wir kurz drauf hinweisen, dass FluxFM die Band am 2. Juli im C-Club präsentiert. Da gibt’s dann sicher Matamoros und andere Songs vom neuen Album Do To The Beast und wahrscheinlich auch einiges mehr aus fast 30 Jahren Bandgeschichte.

Musikredaktion

Melanie Gollin
Musikredaktion & Programmplanung,
entdeckt neue Musik und kann super Kuchen.

… zum Profil

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.