Lewis Watson

Neue Tracks: Lewis Watson, Die wartenden Fahrgäste, Zoot Woman, U3000 & Mighty Oaks

▷ Letzte Änderung: 2014-07-11
By Diana Hagenberg [FluxFM] |
Flux Forward Spezial
13. Juli 2014, 12-15 Uhr

Musikalische Neuvorstellungen und interessante Acts & Facts aus den Weiten der Musikblogs – das ist FLUX FORWARD. Es werden neue Songs diskutiert und Künstler jenseits des Alltags beleuchtet – online und on air! Jetzt auch mit total neuer und total offizieller Spotify Playlist, in der sich die Tracks der letzten Wochen sammeln – zum Immerwiederhören und Immerwiederneuesentdecken:


Lewis Watson – Into The Wild

Süße junge Briten gibt es auf unserem mp3-Player mittlerweile schon ein paar, Jake Bugg und George Ezra zum Beispiel. Aber süße junge Briten kann man auch einfach nie genug haben. Wir präsentieren deswegen jetzt Lewis Watson, 21 Jahre, aus Oxfordshire. 2012 hat der Engländer seine erste EP in Eigenregie veröffentlicht, Name: It’s got four sad songs on it BTW. Es folgte die Another Four Sad Songs EP, die ihm einen Plattendeal mit Warner einbrachte. Jetzt erscheint auch bei uns demnächst sein Debütalbum The Morning. Wir sind ganz froh, dass Mutti ihm damals zum 16. Geburtstag eine Gitarre geschenkt hat.


Die wartenden Fahrgäste – M41

Sie fährt von der Sonnenallee zum Hauptbahnhof und kommt nicht selten zu spät: Die Berliner Buslinie M41. Eine Neuköllner Band, die sich passenderweise Die wartenden Fahrgäste nennt, ist davon so beeindruckt gewesen, dass sie ihr einen Song schreiben wollte. Dank erfolgreicher Crowdfunding-Kampagne können wir den jetzt tatsächlich hören und demnächst an allen Haltestellen der M41 mitsingen. „M41… du kommst aus Neukölln und riechst würzig…“


Zoot Woman – Don’t Tear Yourself Apart

Willkommen zu unserer beliebten Rubrik „Lange nichts gehört von“, heute mit: Zoot Woman. Das Synthie-Pop-Trio um Stuart Price und Adam und Johnny Blake, hat uns seit ihrem 2009er Album Things Are What They Used To Be ziemlich auf dem Trockenen sitzen lassen. Fast schon hätten wir alle Hoffnungen aufgegeben, je wieder etwas von ihnen zu hören. Aber dann prangte ihr Name sowohl auf den Plakaten für das diesjährige Berlin Festival als auch auf denen für die dazugehörige Warm Up-Club Night First We Take Berlin. Und die erste Single zu einem neuen Album namens Start Climbing wurde auch prompt hinterhergeschickt. Wir sind beruhigt.


U3000 – Niemals

Neulich im FluxBau, die Hamburger Band U3000 gibt eins ihrer ersten Berlin-Konzerte. (Ihr wart ja sicher dabei.) Und schwupps erscheint auch schon die erste Single. Niemals wird offiziell im August erscheinen, drei Jahre nach dem U3000 ihre ersten Demotapes aufgenommen haben. Ein Album kommt dann im Herbst und wir hoffen, dass die Jungs noch viel mehr von ihrem deutschsprachigen Shoegaze abliefern.


Mighty Oaks – Seven Days

The Golden Road Tour führt die Mighty Oaks im Herbst durch ganz Europa. Das klingt, als bräuchten sie dafür mindestens eine Drehbühne, Hochseilartisten und viel Glitzer. Das hat die multinationale Berliner Band aber natürlich nicht nötig – wenn die Musik stimmt, kann man den Schnickschnack getrost in der Schublade lassen. Trotzdem werden sie uns natürlich mit ihrem spätsommerfarbenen Folk verzaubern – hier in Berlin stoppen die Mächtigen Eichen am 13. November im Astra (FluxFM präsentiert (erstens das Konzert und zweitens den Grund, warum manche Bandnamen auf Deutsch einfach nicht funktionieren)).


Musikredaktion

Melanie Gollin
Musikredaktion & Programmplanung,
entdeckt neue Musik und kann super Kuchen.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.