Sharon Van Etten (Bild: Winson)
Sharon Van Etten (Bild: Winson)

Neue Tracks: Sharon van Etten, Yesterday Shop, Arkells, Kate Tempest & Sisyphus

▷ Letzte Änderung: 2014-04-12
By Sophie [FluxFM] |
Flux Forward Spezial
13. April 2014, 12-15 Uhr

Musikalische Neuvorstellungen und interessante Acts & Facts aus den Weiten der Musikblogs – das ist FLUX FORWARD. Es werden neue Songs diskutiert und Künstler jenseits des Alltags beleuchtet – online und on air! Jetzt auch mit total neuer und total offizieller Spotify Playlist, in der sich die Tracks der letzten Wochen sammeln – zum Immerwiederhören und Immerwiederneuesentdecken:

Sharon van Etten – Taking Chances

Ende Mai wird das bereits vierte Album der amerikanische Singer/Songwriterin Sharon van Etten erscheinen. Auf Are We There gibt es ihre bisher persönlichsten Songs. Das hat uns Sharon letzte Woche selbst im Interview verraten. Was die neuen Songs ansonsten mit John Lennon und Patti Smith zu tun haben, könnt ihr auf unserer Homepage erfahren. Da kann man nämlich das Interview mit Sharon nachhören. Wir empfehlen an dieser Stelle auch das Konzert am 2.6. im Privatclub. Wenn ihr dafür Tickets wollt, dann müsst ihr euch aber sputen, es gibt nämlich nicht mehr viele.


Yesterday Shop – The Good Life

Vor zwei Jahren erschien das selbstbetitelte Debüt von Yesterday Shop. Mittlerweile ist das Quintett aus dem Süden Deutschlands nach Berlin gezogen. Und die neue Platte ist auch schon fertig. Parados wird am 9. Mai erscheinen und kann bereits vorbestellt werden. Am 14. Mai gibt es dann im Lido die offizielle Record-Release-Show. Präsentiert von FluxFM.


Arkells – Never Thought That This Will Happen

Jetzt haben wir endlich aufgeholt. Nachdem die ersten beiden Arkells-Alben in Deutschland mit reichlich Verspätung erschienen sind, wird jetzt Album Nr. 3 weltweit zeitgleich veröffentlicht. Bis August müsst ihr euch aber trotzdem noch gedulden. Zum Glück haben die fünf Kanadier für euch einen Vorabtrack veröffentlicht. Der Song handelt von einem Festival in der Nähe ihrer Heimatstadt und deutet schon mal einen neuen Sound an. Zum Record Store Day bringen die Arkells zudem eine limitierte 7 Inch mit zwei Motown Cover Songs raus. FluxFM-Hörer kennen ja bereits die Motown-Affinität der Arkells.


Kate Tempest – Lonely Daze

Kennt noch jemand Sound Of Rum? Das Hip Hop Trio veröffentlichte 2011 ein Album. Doch danach kam nichts mehr von den Londonern. Jetzt macht Frontfrau und Rapperin Kate Tempest allein weiter. Im Mai veröffentlicht die 27-jährige ihr Solo-Debüt Everybody Down. Die Poetry-Slammerin und Theaterautorin rappt bereits seit ihrer Schulzeit. In England hat sie unzählige Literaturpreise eingeheimst. Demnächst wird sie zudem einen Roman veröffentlichen, der die Geschichten ihres Albums weiter erzählen wird. Ziemlich wortgewaltig, wie auch ihre aktuelle Single beweist.


Sisyphus – Lion’s Share

Eigentlich hatten sie sich nur für eine EP zusammen getan, doch jetzt hat das Trio Sisyphus ein ganzes Album raus gebracht. Hinter Sisyphus stecken Singer/Songwriter Sufjan Stevens, Multi-Instrumentalist Son Lux und der Rapper Serengeti. Drei mal S im Namen. Deswegen nannten sie sich am Anfang auch einfach s s s. Aber nachdem das Sufjan Stevens zu sehr an Nazi Schutz Staffel erinnerte, änderten die drei ihren Namen. Entstanden sei die Platte in einem engen Raum mit viel zu viel body spray, Menthol-Zigaretten und Rotwein. Das Ergebnis klingt jedenfalls ziemlich abgefahren.

Moderation

Ueli Häfliger
Musikchef.
Zu hören im Podcast, bei Flux Forward Spezial, und manchmal auch sonst so …

… zum Profil

Moderation

Winson
Ist zu hören in der Morningshow Am Nachmittag, Flux Forward Spezial und immer wieder zwischendrin.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.