Neustart: frestyl – music event discovery app

▷ Letzte Änderung: 2014-08-12
By Diana Hagenberg [FluxFM] |

Das tägliche Angebot an Live-Konzerten und anderen Events ist in Berlin äußerst beeindruckend. Vielleicht sogar so sehr, dass es schon wieder abschreckend ist. Denn für den eigenen Musikgeschmack die passende Show zu finden ist manchmal gar nicht so einfach. Und vor allem kann das ganz schön Zeit schlucken. Die App frestyl soll das jetzt ändern.
[expires off=“2014-08-19″]
Der Beitrag zum Anhören:


[/expires]
Neue Musik zu entdecken und die Band dann auch noch kurz darauf live zu erleben – wer Musik mag, weiß wie schön das sein kann. frestyl-Gründerin Arianna Bassoli:

„Frestyl ist eine App, um Konzerte und Party in Berlin zu entdecken. Wenn du live Musik erleben oder neue Künstler entdecken willst, benutzt du die App.“

frestyl ist in erster Linie ein Konzertkalender. Klingt erst mal gar nicht so neu. Das Besondere ist aber, dass sich die App mit der eigenen iTunes-Mediathek verbinden lässt. Arianna Bassoli:

„Wir scannen die Mediathek und lesen die Künstler und Genres aus, die du magst. Auf dieser Grundlage schlagen wir dir jede Woche einige Events vor, auf die du gehen könntest. Auch wenn es nicht dein Lieblingskünstler ist, die Musik aber in die gleiche Richtung geht, geben wir dir Bescheid – vielleicht gefällt‘s dir ja. Jede Woche bekommst du so fünf Bands oder Events die dir gefallen könnten.“

Ein weiterer Service der App: Einfach die Musikvorschläge der App anklicken, schon springt Spotify oder Soundcloud an. Für die Nerds gibt’s obendrauf noch eine Infobox. Arianna Bassoli:

„Gerade arbeiten wir auch an der Idee, verschiedene Boni verfügbar zu machen – wie Freigetränke oder Gästelistenplätze. Das ist eine weitere Möglichkeit, den Leuten ein Konzert schmackhaft zu machen – vor allem, wenn sie sich noch nicht ganz sicher sind. Es ist immer nett, noch einen Bonus zu bekommen.“

Die Idee zur App entstand aus reinem Eigennutz. Die drei Gründerinnen sind selbst große Konzertfans. Arianna Bassoli:

„Es gibt Dienste, die dir aufgrund deiner Hörgewohnheiten Musik vorschlagen, wie Spotify oder Pandora. Aber für Events gibt es sowas nicht. Außerdem ist es nicht so einfach, in Sachen Konzerten auf dem Laufenden zu bleiben. Und ich wollte nicht nur über das Radio coole Bands und Liveauftritte entdecken, sondern indem ich hingehe.“

frestyl nutzt nicht nur Musikliebhabern, gleichzeitig dient die App auch zur Verbreitung und Vermarktung der Livekonzerte. Arianna Bassoli:

„Wir nennen es digitale PR für Event-Organisatoren. Wir nehmen Veranstaltungsorte, Promoter und alle, die Live-Shows organisieren in unsere Liste auf. Dann können sie umsonst ihre Events hinzufügen und sie teilen.“

Und genau davon lebt die App. Denn je mehr Event-Organisatoren mitmachen, desto mehr Vorschläge sind auf Dauer verfügbar. Auch von Künstlern und Locations, die nicht in jedem Veranstaltungskalender auftauchen. Den Kumpel, der einem Künstler und Konzerte empfiehlt, wird diese App bestimmt nicht ersetzen. Dafür kommt mit frestyl aber ein sehr wissender Musikkenner zum engeren Freundeskreis hinzu.

frestyl gibt es gratis im Apple Store. Aber leider nur da. Für Android & Co. ist die App nicht verfügbar und auch noch nicht in Planung. Aber vielleicht ändert sich das ja bei genügend Nutzerzahlen in naher Zukunft noch.

Wenn ihr ein Startup kennt, das wir hier auch einmal vorstellen sollen – dann bitte her damit. Am besten per Mail an neustart@fluxfm.de, dann landet es direkt beim Richtigen.

Redaktion

Alexander Brust
Spezialgebiet: Stadtleben, Aktuelles und alles, was sonst noch so anfällt.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.