Oh Wonder auf unserer windigen Dachterrasse (Foto: Constanze Kaul)
Oh Wonder auf unserer windigen Dachterrasse (Foto: Constanze Kaul)

Oh Wonder | Ohrspiel

▷ Letzte Änderung: 2017-07-12
By Raoul [FluxFM] |
Im Radio:
9. Juli 2017, 19 Uhr
12. Juli 2017, 23 Uhr
 
Im Ohrspiel-Stream:
Ab dem 16. Juli 2017
Mindestens eine Woche

Sind sie’s oder sind sie’s nicht? Das Londoner Duo Oh Wonder muss sich in Interviews immer wieder die Frage gefallen lassen, ob sie denn nun auch abseits der Bühne ein Paar sind. Und immer wieder schlängeln sie sich da gekonnt wieder raus und stellen ihre Musik in den Mittelpunkt.

Kennengelernt haben sie sich, als Josephine Vander Gucht auf der Suche nach einem Produzenten für ihr bevorstehendes Solo-Debüt war. Mit Anthony West harmonierte sie dann so gut, dass die beiden unter dem Namen Oh Wonder 2014 anfingen, gemeinsam Songs zu schreiben – allerdings mit einer bestimmten Vorgabe: Jeden Monat wolle man eine Nummer fertigstellen, Song für Song, Monat für Monat, bis das Debütalbum fertig ist.

Der cleverste Schachzug an der ganzen Sache: Alles landet nach und nach auf Soundcloud, wo die A&Rs der großen Labels – also die Menschen, die entscheiden, welche Acts ein Musiklabel unter Vertrag nimmt – auf Oh Wonder und das Hitpotenzial ihrer Songs aufmerksam werden.

Den Zuschlag bekam Label-Krösus Universal Music. Nachdem Oh Wonders selbstbetiteltes Debüt nochmals physisch und mit allem Tamtam veröffentlicht wurde, bekamen Josephine und Anthony alle Zeit der Welt um an Album Nummer zwei zu arbeiten. Das hat einen guten Grund: Oh Wonder soll – glaubt man den Worten ihres Labelchefs Jon Turner – der große Crossover-Act des laufenden Jahres werden.

Die Indieszene braucht man dabei vom Hitpotenzial der Briten längst nicht mehr überzeugen. Ab Freitag steht mit Ultralife ihr zweites Album in den Läden. Und weil wir schon lange große Fans der beiden sind, wollten wir einfach mal von ihnen wissen, bei welchen Acts Josephine und Anthony weiche Knie und große Ohren bekommen. Die Antwort gibt’s diese Woche im Ohrspiel.
 

>> Oh Wonder im Morningshow-Interview 2016
>> Oh Wonder im Morningshow-Interview 2015
 

Tracklist: Oh Wonder

1. Mr Jukes – Angels Your Love
2. Anderson .Paak – The Bird
3. Frank Ocean – Solo
4. Hiatus Kaiyote – Choose Your Weapon
5. Feist – Pleasure
6. Joni Mitchell – A Case Of You
7. James Blake & Bon Iver – I Need A Forest Fire
8. Sigrid – Don’t Kill My Vibe
9. Death Cab For Cutie – Brothers On A Hotel Bed
10. Oh Wonder – Lifetimes
11. D.D Dumbo – Satan
12. Sampha – (No One Knows Me) Like The Piano
 

FluxMusic | Ohrspiel-Stream

Ohrspiel Unsere LieblingsmusikerInnen stellen euch die Songs vor, die sie lieben. Zu jeder vollen Stunde geben sich prominente ModeratorInnen, MusikerInnen oder einfach bunte Hunde die Klinke in die Hand und sind die MusikredakteurInnen ihrer eigenen Sendung. Jeweils eine Stunde lang dürfen sie im Ohrspiel wählen, was gespielt wird und was sie euch darüber erzählen wollen. Alle Infos zu FluxMusic findet ihr hier.

Musikredaktion

Daniel Meinel
Spezialgebiet: Interviews, Texte & Snackbär-Wachmann

… zum Profil

Musikredaktion

Marc Augustat
Musikredaktion
Spezialgebiet: Streams are my reality
… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.